Neue Business-Projektoren mit integrierten 16-Watt-Lautsprechern Epson erweitert Business-Projektoren-Portfolio

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sarah Böttcher

Seit diesem Monat sind neue Projektoren für den Business-Bereich von Hersteller Epson verfügbar. Die insgesamt sechs Modelle sollen sich gut für den Einsatz in Konferenz- und Schulungsräumen eignen.

Firmen zum Thema

Die Epson EB-1980/1985er-Serie bietet für Konferenzräume WUXGA-Auflösung mit bis zu 4.800 Lumen Weiß- und Farbhelligkeit.
Die Epson EB-1980/1985er-Serie bietet für Konferenzräume WUXGA-Auflösung mit bis zu 4.800 Lumen Weiß- und Farbhelligkeit.
(Bild: Epson)

Hersteller Epson präsentiert zwei neue 3LCD-Projektor-Reihen mit insgesamt sechs neuen Geräten.

Die EB-19er-Serie, bestehend aus dem EB-1985WU, dem EB-1980WU, dem EB-1975W und dem EB-1970W. Alle verfügen über zwei HDMI-Anschlüsse, WLAN, LAN sowie integrierte Lautsprecher mit einer Leistung von 16 Watt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Der EB-1985WU hat eine WUXGA-Auflösung mit bis zu 4.800 Lumen Weiß- und Farbhelligkeit. Der Projektor EB-1980WU hat eine WUXGA-Auflösung mit bis zu 4.400 Lumen und der EB-1975W sowie der EB-1970W eine WUXGA-Auflösung mit bis zu 5.000 Lumen Weiß- und Farbhelligkeit.

Die Lebensdauer der Geräte soll bis zu 4.000 (Eco) beziehungsweise 3.000 (Standard) Stunden sein.

Weitere Funktionen der EB-19er-Serie:

  • Automatische vertikale und horizontale Trapezkorrektur
  • Fokushilfe und Screen-Fit-Funktion
  • Split-Screen-Funktion
  • Kompatibilität mit der Epson iProjection (iOS- und Android-Geräte) und der Multiple-PC-Software, die den Anschluss von bis zu 50 PCs unterstützt
  • Durch Netzwerkprojektion ist eine Projektion ohne PC direkt von USB-Speichermedien möglich

Zur drahtlosen Datenübertragung eignen sich die beiden Geräte EB-1985WU und EB-1975W. Beide unterstützen die Funktionen Miracast und WiDi (Wireless Display), welche drahtloses streamen ermöglichen.

Die zwei Modelle der EB-1400er-Reihe, bieten eine WXGA-Auflösung mit bis zu 3.300 Lumen Farb- und Weißhelligkeit. Ein spezieller Modus ermöglicht bei beiden Geräten den Zugriff auf Projektionsinhalte von einer Vielzahl von Geräten aus. Beide Modelle unterstützen Epsons EasyMP-Software, die Projektionen über ein Netzwerk sowie den gleichzeitigen Anschluss mehrerer Datenquellen ermöglicht. Auch die EB-1400er-Serie wird von Epson iProjection unterstützt. Außerdem verfügen beide Modelle über zwei HDMI-Anschlüsse und integrierte Lautsprecher mit einer Leistung von 16 Watt.

Der Beamer EB-1430Wi unterstützt zusätzlich die Funktion der Gestensteuerung.

Weitere Gemeinsamkeiten der EB-1400er-Reihe:

  • Kontrast von bis zu 1:10.000
  • 4-in-1-USB-Display
  • Steuerung direkt über Leinwand möglich
  • Easy Interactive Tools 3.0
  • Split-Screen-Funktion
  • WLAN-fähig

Die EB-1400er-Geräte sind ab sofort für 2.049 Euro (UVP) im Handel erhältlich. Die EB-1980er- und EB-1970er-Geräte sind ab August für rund 1.200 Euro (UVP) zu haben. □

(ID:42772100)