Epicor iScala auf moderner Plattform

10.07.2013

Integration des neuen Epicor iScala Release mit Epicor ICE Business-Architektur macht Unternehmen agiler, schafft mehr Flexibilität und ermöglicht mobile Anwendungen.

Frankfurt am Main, 10. Juli 2013 -- Epicor Software Corporation, führender ERP-Anbieter für Fertigungs- und Handelsunternehmen, stellte heute das jüngste Release der Enterprise Resource Planning-Lösung Epicor iScala (Version 3.0) vor. Sie integriert die Epicor ICE Business-Architektur und stellt damit moderne Technologien und branchenführende Applikationen unternehmensübergreifend zur Verfügung.

„Die neue Version von Epicor iScala steht für unsere Investitionen in neue Funktionalitäten für höhere Systemleistung, verbesserte Stabilität und langfristigen Support für innovative Technologien, die unseren Kunden deutlichen Mehrwert bringt“, sagt Robert Sinfield, Senior Manager Product Marketing bei Epicor.

Unternehmensweiter Einsatz von Epicor iScala erhöht Rentabilität

Epicor ICE, die moderne und visionäre Plattform der Epicor Unternehmenssoftware, unterstützt Microsoft SQL Server 2012 und ist neben Epicor ERP nun auch mit dem neuen Epicor iScala Release verfügbar. Epicor ICE ermöglicht Epicor iScala-Anwendern mehr mobile Einsatz- und Zugriffsmöglichkeiten sowie verbesserte Interaktivität zwischen Unternehmensanwendungen. Epicor ICE und Epicor iScala bieten eine durchdachte, auf Standards basierende Plattform mit geringeren Integrationskosten und höheren Leistungswerten, die eine beispiellose Produktivität und einen schnellen Return-on-Investment (ROI) sicherstellen.

Epicor ICE ist zugleich Bindeglied und Basis für Anwendungen, wodurch Unternehmen Zugang zu modernen Anwendungen und technischen Neuerungen erhalten, während sie von den Vorteilen der etablierten ERP-Funktionen von Epicor iScala profitieren. Epicor ICE bündelt von vornherein die notwendigen Komponenten, die für die Nutzung neuer Technologien erforderlich sind, wie etwa:

  • Business Activity Queries – ein Tool für den einfachen Zugriff auf Tabellen in Epicor iScala, um Daten aus unterschiedlichen Anwendungen einfach per ‚Drag-and-Drop’ vergleichen zu können
  • Dashboards – eine Applikation zur einfachen Anzeige individueller, sich aktualisierender Dashboards aus Epicor iScala auf jegliche mobile, Webbrowser-fähige Geräte wie Smartphones oder Tablets. Die Möglichkeit regelmäßiger Updates erlaubt es Unternehmen, Epicor iScala auf breiter Basis zu nutzen und neue Wege für den Zugriff und die Aktualisierung von ERP-Daten zu schaffen, unabhängig davon, ob Anwender am Unternehmensstandort oder von unterwegs arbeiten.
  • Enterprise Search – vereinfacht Suchen über Epicor iScala ohne technisches Vorwissen

„Epicor ICE schafft für Epicor iScala-Anwender neue Funktionen, was den Einsatzbereich der Lösung erweitert und relevante technologische Innovationen bereitstellt, die das heutige Geschäftsleben bestimmen – wie etwa mobile Anwendungen, Software-as-a-Service oder Big Data“, sagt Erik Johnson, Vice President Technical Strategy bei Epicor. „Mit Epicor ICE bekommt ERP eine völlig neue Relevanz für die Anwender und die Daten aus Epicor iScala können auf vielfältige Weise für Analysen eingesetzt werden.“

Erweiterte Funktionen unterstützen Dienstleister und projektorientierte Branchen

Das jüngste Release von Epicor iScala bietet Verbesserungen für Aftermarket Services und Sales, sowie für Maschinenverleih und Leasing. Sie sind das Ergebnis eines kontinuierlichen Austauschs mit Kunden, um die sich ständig verändernden Anforderungen an Dienstleister und projektorientierte Branchen zu erfüllen. Epicor ist sich des konstanten Drucks von Unternehmen bewusst, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln zu müssen, um langfristig überlebens- und wettbewerbsfähig zu sein. Durch die Zusammenarbeit mit Anwendern für die gezielte Weiterentwicklung von Produkten bietet Epicor iScala 3.0 insbesondere Verbesserungen bestehender Funktionen, um aktuelle Industrieanforderungen zu unterstützen und die Wertschöpfung von Unternehmen zu erhöhen.

Mehr Mobilität, verbesserte Entscheidungsfindung und höherer Kundenservice

Epicor iScala bringt über die Epicor Mobile Plattform Unternehmen näher an seine Kunden. Die wachsende Nutzung von mobilen Geräten und Anwendungen eröffnet für Epicor iScala-Anwender erweiterte Möglichkeiten zur Gestaltung neuer Prozesse, verbesserten Zugang zu Informationen und mehr Unterstützung bei Entscheidungen unabhängig von Ort und Zeit. Die Erweiterung mobiler Funktionen bedeutet, dass Service Techniker nicht länger an ihre Schreibtische gefesselt sind. Sie können unterwegs arbeiten und auch von der Ferne aus hochwertige Serviceleistungen für ihre Kunden erbringen. Epicor iScala in Kombination mit der Epicor Mobile Platform ermöglicht Anwendern auf unterschiedlichsten mobilen Geräten, online oder offline zu arbeiten und gleichzeitig einen sicheren Zugang zu wichtigen Informationen zu haben, ganz gleich, wo sie sich aufhalten.

Kundenwachstum in neuen Märkten unterstützen

Ausgerichtet auf globale Unternehmen ist Epicor iScala aktuell in 105 Ländern verfügbar und wird mit länderspezifischen Funktionen in dieser Version nun auch für Brasilien angeboten. Laut aktuellem Report von Gartner Inc., „werden in Brasilien die gesamten Ausgaben für IT im Jahr 2013 etwa 124 Milliarden US Dollar erreichen, wobei die Modernisierung der IT ganz oben auf der Prioritätenliste der brasilianischen IT-Führungskräfte steht. Zudem zeigt der Report im Hinblick auf IT-Ausgaben, dass ERP, CRM, industriespezifische Software, Produktivitätstools für Office und Personal sowie E-Commerce Software die Investment-Initiativen der brasilianischen Unternehmen für Software im Jahr 2013 anführen[1].

„Der wachsende Bedarf an Unternehmenssoftware in ‚Emerging Markets’ wie Brasilien bietet attraktive Möglichkeiten für Epicor iScala, indem es Anwender unterstützt, in diesen Märkten Fuß zu fassen“, ergänzt Sinfield.

Bestehende Kunden erhalten von Ihrem vertrieblichen Ansprechpartner weitere Informationen zur neuen Version von Epicor iScala oder unter info.germany@epicor.com.

 

[1] Gartner Research, Inc. “Emerging Market Analysis: Brazil's IT Modernization Brings Opportunities for Providers,” by Luis Anavitarte, April 23, 2013