Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

80-Plus-Platin als Maß aller Dinge Enermax stellt High-End-Netzteilserie vor

| Redakteur: Erwin Goßner

Komponenten-Spezialist Enermax rundet sein aktuelles Angebot an Power Supplies nach oben hin ab. Die ersten drei Modelle von insgesamt sieben hocheffizienten Platimax-Netzteilen mit 80-Plus-Platin-Zertifikat sind ab sofort erhältlich.

Firmen zum Thema

Bis zu 94 Prozent Wirkungsgrad erreichen die Platimax-Netzteile von Enermax.
Bis zu 94 Prozent Wirkungsgrad erreichen die Platimax-Netzteile von Enermax.

Effizienz hat bei den jüngsten Power Supplies von Enermax oberste Priorität. Die insgesamt sieben Modelle der Platimax-Serie, die eine Bandbreite von 500 bis 1.500 Watt Nennleistung abdecken, tragen ausnahmslos das 80-Plus-Platin-Siegel. Eigenen Angaben zufolge ist Enermax damit der weltweit erste Hersteller, der eine 80-Plus-Platin-zertifizierte Netzteilserie in dieser Bandbreite anbietet. Das Platin-Siegel; das nach Bronze, Silber und Gold erst im vergangenen Jahr von der 80-Plus-Organisation eingeführt wurde, attestiert den Desktop-Netzteilen einen Wirkungsgrad von 90 bis 94 Prozent im Lastbereich zwischen 20 und 100 Prozent.

Die fünf Platimax-Modelle bis zu einem Kilowatt Nennleistung integrieren die von Enermax weiterentwickelte DHT-Topologie (Dynamic Hybrid Transformer Topology) der Netzteilserie Modu87+. Bei den Modellen Platimax 1200W und 1500W vertraut der Hersteller auf eine Weiterentwicklung des FMQ-Designs (Full-Zone Magnetic Quadrant Transformer), das in seiner Ursprungsform in der Maxrevo-Serie eingesetzt wird. Optimiert wurde zudem die Kühlung und Lüftung der Netzteile, was ebenfalls dazu beiträgt, unnötige Energieverluste zu vermeiden.

Ökonomie inklusive

Alle Modelle der Platimax-Serie erfüllen die EU-Norm für Computersysteme ErP Lot 6, die eine Energieaufnahme von unter 0,5 Watt im Standby-Modus garantiert. Daneben sorgt die Funktion „Zero Load Design“ bei einer Last unter einem Watt für einen stabilen Betrieb des Rechners, wodurch Energiesparmodi aktueller Prozessoren und Grafikkarten zuverlässig arbeiten. Die Netzteile im Multi-Rail-Design besitzen je nach Modell drei bis sechs 12-Volt-Schienen mit einzelner Überstromsicherung (OCP). Speziell für Overclocking-Systeme wird es allerdings eine 1000-Watt-OC-Edition mit One-Rail-Design mit bis zu 83 Ampere Leitungskapazität geben.

Fachhändler können die ersten Modelle mit 750, 850 und 1.200 Watt ab sofort über die Distribution von Enermax beziehen. Die Platimax-Netzteile mit den weiteren Watt-Stufen werden bis Ende November an den Channel ausgeliefert. Die unverbindlich empfohlenen Verkaufspreise liegen zwischen 185 Euro (EPM500AWT) und 390 Euro (EPM1500EGT).

(ID:29818950)