IT-BUSINESS Partner Conference zur Endgeräte-Sicherheit Endpoint-Security 2011: Der große Online-Kongress

Redakteur: Dr. Andreas Bergler

Am Montag, den 30. Mai 2011, startet der IT-BUSINESS-Online-Kongress 2011 zur Endpoint-Security mit vier namhaften Security-Anbietern.

Firmen zum Thema

Endpoint-Security tut Not: Die Anzahl der mobilen Schädlinge hat sich in den vergangenen zwei Jahren mehr als verdoppelt.
Endpoint-Security tut Not: Die Anzahl der mobilen Schädlinge hat sich in den vergangenen zwei Jahren mehr als verdoppelt.
( Archiv: Vogel Business Media )

Bereits jedes dritte Mobiltelefon, das in diesem Jahr über die Ladentheken wandert, wird den Angaben des Branchenverbands Bitkom zufolge ein Smartphone sein. Auf den internet-fähigen Multimedia-Handys befinden sich dabei immer mehr sensible Information. Damit sind die vielseitigen Endgeräte zu einem begehrten Ziel für Datendiebe geworden, denn bei den sensiblen Daten handelt es sich vor allem um Unternehmens-Informationen.

Laut Ovum statten mittlerweile 90 Prozent aller Unternehmen ihre Mitarbeiter mit Firmen-Handys, hauptsächlich Blackberrys, aus. Mit Tablet und Smartphone als den neuen Standardinstrumenten im alltäglichen Business ist der Schutz mobiler Endgeräte vorrangig eine Herausforderung für Security-Verantwortliche und die Partner der Hersteller.

Bildergalerie

Auf dem großen „Endpoint-Security Online-Kongress 2011“ der IT-BUSINESS Akademie werden die Security-Anbieter RSA mit Computerlinks, G Data, Kaspersky mit Wick Hill, und GFI über ihr aktuelles Lösungsportfolio zur Sicherheit mobiler Endgeräte informieren. Dr. Volker Strecke, Senior Business Development Manager IT-Security bei Computerlinks, wird in das sichere Zwei-Faktor-Authentifizierungskonzept von RSA einführen. Markus Koscielny, PreSales Consultant bei G Data, gibt rechtliche Hintergründe zum ganzheitlichen Schutz für Unternehmen.

Michael Gramse, Product Sales Manager Kaspersky Labs bei Wick Hill, stellt danach die Vorteile zentraler Verwaltung bei der Endpoint-Security heraus. Zum Abschluss wird Ronny Wolf, Sales Engineer bei GFI Software, einen Überblick darüber geben, welche Elemente eine Endpoint-Security-Strategie umfasst, und wie sie wirkungsvoll kombiniert werden.

Die Agenda:

  • 14:00 Uhr: Sound- & Technikcheck, Einweisung in die Plattform
  • 14:20 Uhr: Computerlinks/RSA: „Sichere, skalierbare Remote-Access Lösungen zur Risiko-Reduzierung für Anwender und Daten in einer zunehmend mobilen Welt“
  • 15:05 Uhr: G Data: „IT- und Rechtssicherheit für Firmennetzwerke“
  • 15:45 Uhr: Kaspersky Lab/Wick Hill: „Umfassende Sicherheit unter einem Dach – Endpoint-Security-Verwaltung zentral!“
  • 16:25 Uhr: GFI Software: „Schützen Sie Ihre Endpunkte effektiv und kostengünstig“

Eine detaillierte Agenda finden Sie hier.

Erfahren Sie, wie sich mit Endpoint-Security sensible Informationen der Kunden effizient schützen lassen im Online-Kongress am Montag, 30. Mai ab 14:00 Uhr. Hier können Sie sich für den kostenlosen Online-Kongress der IT-BUSINESS anmelden.

(ID:2051483)