Rechenzentren sind oudated - es lebe die (AWS) Cloud [Gesponsert]

Einsparung Ihrer Kosten im Rechenzentrum durch den Einsatz von Cloud Technologie

Rechenzentren sind tot - Sparen Sie Kosten durch den Einsatz von Cloud Technologie
Rechenzentren sind tot - Sparen Sie Kosten durch den Einsatz von Cloud Technologie (Bild: © kras99 - stock.adobe.com)

Viele Wege führen in die Cloud - hier den richtigen Ansatz zu wählen und dabei auf mehr Performance und weniger Kosten zu kommen, bedarf Know-How und Erfahrung mit der Vielzahl an Services. AWS Cloud Consulting von d-3.cloud evaluiert den bestmöglichen Ansatz und konzipiert die ideale Lösung.

Anhand eines Use Cases zeigen wir auf, wie ein Unternehmen über 250.000€ pro Jahr einsparen konnte durch die Entscheidung das Rechenzentrum abzulösen durch die Cloud. Die Learnings aus diesem Weg, welche Fallstricke es gab und wie diese umgangen werden können, sehen Sie nachfolgend:

Die Mission

d-3.cloud verfügt über umfangreiche Erfahrungen bei der Migration von Anwendungen in die Cloud und unterstützt Sie gerne bei Ihrem Projekt: migration@d-3.cloud
d-3.cloud verfügt über umfangreiche Erfahrungen bei der Migration von Anwendungen in die Cloud und unterstützt Sie gerne bei Ihrem Projekt: migration@d-3.cloud (Bild: d-3.cloud)

Das Unternehmen befand sich in der Umsetzung einer ambitionierten Wachstumsstrategie, um den weiteren europäischen Markt zu erschließen und seine Position als Marktführer auszubauen. Diese Expansion sollte zunächst über eigene Rechenzentren in Deutschland unterstützt werden. Der Zeitrahmen für die Umsetzung der Expansion war eng bemessen und sollte innerhalb von zwei Wochen umgesetzt werden.

Die erste Hürde war es Server in Europa bereitzustellen, um gesetzeskonforme Infrastruktur zu gewährleisten. Daten aus den jeweiligen EU-Ländern sollen im gleichen Land verarbeitet werden und das Land nicht verlassen. Innerhalb von zwei Wochen war es unmöglich neue Server zu bestellen, das Rechenzentrum dementsprechend aufzubauen sodass ein Produktivbetrieb möglich ist. Es musste eine andere Lösung her: AWS (Amazon Web Services) Cloud.

Der Weg in die Cloud

Viele Wege führen in die Cloud. Die Wahl war jedoch sehr eindeutig ausgefallen, da mit dem kurzen Zeitraum wenig Spielraum bestand für andere Ansätze als “Lift and Shift”. Ein Lift und Shift wird sehr häufig gewählt, um Migrationen mit relativ geringen Aufwänden durchzuführen.

Ein Cloud Assessment vor einer Migration ist absolut empfehlenswert und auch notwendig, um alle Dienste auf ihre Cloud-Fähigkeit zu prüfen. Durch den Vorteil der Cloud können hier viele teils umständliche administrative Aufgaben minimiert bzw. ganz abgeschafft werden. Als Beispiel sei hier Amazon RDS (Amazon Relational Database Service) genannt - hier können Datenbanken als Managed Service bereitgestellt werden. Der administrative Aufwand, um die Datenbank zu betreiben wird somit dezimiert, sodass Ressourcen freigeräumt werden für wichtigere Aufgaben, nämlich die Kernprodukte des Unternehmens zu warten und optimieren.

Lift and Shift

Mithilfe des AWS Migration Hub, welcher einen zentralen Ort zur Überwachung von Migrationen in allen AWS-Regionen bietet, wurde das Lift and Shift Projekt durchgeführt. Die vorhandenen VMWare Maschinen konnten durch Einsatz des Migration Hub fast mit einem Klick in die Cloud migriert werden. Es wäre sogar möglich gewesen einen Schritt weiterzugehen und den AWS Dienst VMWare on AWS zu nutzen und eine “Live-Migration” durchzuführen ohne, dass die Arbeit eingeschränkt wäre und dies jemand mitbekommen hätte.

Nach der erfolgreichen Migration wäre nach dem Lift and Shift der Kostenpunkt bei 300.000€ pro Jahr. Dies entspräche in etwa auch den Rechenzentrum-Kosten. Nach der Migration können die Kosten optimiert werden, um die Vorteile der Cloud Technologie auszuschöpfen.

Optimierung der Infrastruktur

Bei der Optimierung wurden alle Dienste unter die Lupe genommen und festgestellt, dass die verwendeten Datenbank Server mit AWS RDS um ein Vielfaches schneller, kostengünstiger und hochverfügbarer bereitgestellt werden können. Weiter nutzt das Unternehmen große Instanzen, um Berechnungen für den AI Service bereitzustellen. Diese werden allerdings höchstens zwei Stunden am Tag benötigt, meist nur auf Abruf.

Einer der größten Vorteile der Cloud: Pay as you go

d-3.cloud ist AWS Advanced Consulting Partner und steht Ihnen an den Standorten in Berlin, Hamburg, Stuttgart und München zur Verfügung.
d-3.cloud ist AWS Advanced Consulting Partner und steht Ihnen an den Standorten in Berlin, Hamburg, Stuttgart und München zur Verfügung. (Bild: d-3.cloud)

Frei nach diesem Motto wurden die benötigten Rechen-Ressourcen so konfiguriert, dass sie nur im Bedarfsfall eingeschaltet und im Anschluss wieder heruntergefahren werden.

Außerdem fiel sofort auf, dass die Ressourcen viel zu groß dimensioniert wurden. Dies ist ein leider häufig notwendiges Vorgehen in Rechenzentren denn es besteht nicht die Möglichkeit auf Peaks in Sekunden zu reagieren, außer man kann Jahre im Voraus planen was passieren wird und selbst hier wird immer größer dimensioniert als benötigt, da Hardware unter Umständen Monate benötigt bis sie im Rechenzentrum einsatzbereit ist.

Durch diese Maßnahmen war es möglich eine jährliche Ersparnis von über 250.000€ pro Jahr zu erreichen. Durch dieses Projekt wurde unternehmensweit die Evaluation der Cloud für alle Bereiche angefangen und mittlerweile der komplette Umzug auf die AWS Cloud vollzogen.

Im Bereich der professionellen Services verfügt d-3.cloud über umfangreiche Erfahrungen bei der Migration von Anwendungen in die Cloud und unterstützt gerne auch Sie bei Ihrem Projekt. Als AWS Advanced Consulting Partner stehen wir Ihnen an Standorten in Berlin, Hamburg, Stuttgart und München zur Verfügung.

Wenn auch wir Sie unterstützen dürfen bei Ihrer Migration oder Sie noch Fragen an uns haben, rufen Sie einfach an oder schreiben Sie uns unter migration@d-3.cloud. Das Team der d-3.cloud steht gerne für Ihre Fragen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt (https://d-3.cloud/) oder per E-Mail: migration@d-3.cloud

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46628872 / Best Practice)