Drobo Experience: Einblick in das Leben eines reisenden Musikfotografen

13.04.2018

Haben Sie sich jemals gefragt, wie es wäre, mit einer Band zu touren? DroboExplorer und freiberuflicher Fotograf Mike Wilson teilt mit uns seine Erfahrungen mit Musikern wie Third Eye Blind and Mayday Parade.

 

"Drobo war für meine Karriere entscheidend. Es ermöglicht mir, meine Dateien sicher zu speichern und einfach von überall auf der Welt zuzugreifen. Vor dem Drobo 5N2 musste ich mit diversen externen Festplatten arbeiten, einige sind kaputt gegangen. Das Drobo RAID-System gibt mir ein Gefühl der Sicherheit, da ich mir keine Gedanken um Laufwerksausfälle machen muss und meine Daten sicher gespeichert sind." - Mike Wilson

Man weiß nie so genau, was einem bei einer Tour erwartet. Aber ich hatte Glück, meine Karriere bei Cartel zu beginnen. Wir waren jahrelang befreundet, bevor wir zusammen loszogen, was den Einstieg leichter machte. Im Laufe der Jahre habe ich gelernt, alle Abenteuer der Straße zu genießen und wertzuschätzen.

Music Act

Pictures by Mike Wilson

 

In der Regel beginnt mein Tag damit, eine Aufgabenliste zu erstellen, z.B. Fotos zu archivieren, Videoinhalte zu erstellen, hinter den Kulissen zu filmen und die Show vorzubereiten.
Band Ich stehe meist vor allen anderen auf, um meine Aufgabe erledigt zu bekommen bevor ich mit der Band losziehe. Wichtig ist für mich Aufnahmen von Soundchecks, Abenteuer vor der Show, Backstage, Portraits und Gruppenfotos.

Jeder Veranstaltungsort ist anders mit unterschiedlichen Lichtquellen. Es ist für mich zur Gewohnheit geworden, mir diesen daher vorab anzusehen, um die Ästhetik des Ortes auf meinen Fotos festzuhalten. Da ich die mieste Zeit bei der Band bin, biete ich meine Hilfe bei der Positionierung der Mitglieder an.  

Bevor das Konzert beginnt, habe ich immer eine bestimmte Einstellung, um verschiedene Winkel und Shots zu finden. Während der Tour ist das meist das gleiche Set-Up, Design und die gleiche Beleuchtung. Es ist daher wichtig die Show abwechslungsreich dazurzustellen und mit wertvollen Fotoaufnahmen zu unterstützen.

Die größte Herausvorderung für mich ist zu wissen: sind wir mit dem Bus unterwegs? International? Oder fliegen wir zu einer Show? Jede Tour und jede Show sind einzigartig, man muss also darauf achten, welches Equipment benötigt wird...

Nach der Show sehe ich mir alle Bilder auf dem Computer an und bearbeite meine Auswahl in Lightroom. Von dort aus exportiere und speichere ich die Bilder via Fernzugriff auf meinem Drobo 5N2 NAS und lade sie für die Band und das Team hoch. Als Festplatten dienen mir IronWolf Pro Laufwerke von Seagate. Ein zuverlässiges Backup ist für mich extrem wichtig und muss einfach von der Hand gehen.

Mehr aus dem Leben von Mike Wilson: www.drobo.com/life-of-a-traveling-music-photographer/