Hochzeitsphotograph Dennis Heck migriert vom Drobo 5D zum Drobo 5D3

15.01.2018

Dennis Heck sagt: "Das Drobo 5D3 ist ein hervorragendes Speichersystem, welches Sicherheit und Geschwindigkeit bei exzellenter Qualität bietet."

Auszüge aus dem Bericht:

"Die Einrichtung des Drobo 5D3 kann ohne technische Vorkenntnisse oder Handbuch in kürzester Zeit vorgenommen werden. Einmal eingerichtet, arbeitet das Drobo angenehm im Hintergrund, getreu nach dem Motto: Set it and forget it."

"Drobos patentierte BeyondRAID Technologie löst elementare RAID-Probleme. Es können Festplatten unterschiedlichster Hersteller und Kapazität eingesetzt werden, ohne dass eine aufwendige Konfiguration seitens des Nutzers vorgenommen werden muss. Lediglich ein Mausklick im Drobo Dashboard ist erforderlich, um von Einzel- auf Dual-Disk-Redundanz um zu schalten."

"Ein Feature, dass normalerweise nur in teureren Enterprise-Lösungen zu finden ist, ist eine integrierte Batterie. Diese stellt sicher, dass das 5D3 auch bei Stromausfällen zuverlässig alle Daten speichert und rundet so das Sicherheitssystem des Drobos ab."

"Die Migration an sich ist relativ leicht durchzuführen. Wichtig ist, dass beide Drobo’s angeschlossen und eingeschaltet werden. Geprüft wird nun im nächsten Schritt, ob die Firmware auf beiden Geräten auf dem neusten Stand ist. Wenn dies nicht der Fall ist, bitte auf jeden Fall ein Firmware Update durchführen."

Fazit: "Das 5D3 ist hervorragend geeignet für die Verarbeitung von großen Datenmengen, die bei Video- und Photo-Bearbeitung entstehen. Das Speichersystem der Extraklasse ist nicht nur sehr schnell, einfach zu bedienen und flexibel, sondern auch extrem sicher. Selbst ein gleichzeitiger Ausfall zweier Festplatten kann ohne Probleme überbrückt werden.Die Migration vom Drobo 5D zum 5D3 war eine der besten Schritte, die ich gewagt habe. Die Vorteile der neuen Hardware sprechen für sich. Nicht nur, dass es mit dem USB Type-C Anschluss eine modernere Schnittstelle gibt, auch wurde die Performance signifikant verbessert. Dies ist für mich und meinen Workflow beim Bearbeiten von Fotos unerlässlich."

 

Vollständiger Bericht: Heck-Photography.de