Hardwareluxx testet das Drobo 5C

02.12.2016

Hardwareluxx meint: „Das Drobo-System organisiert sich selbst und verlangt vom Nutzer nur wenig Zutun, das Einrichten und spätere Bedienung ist damit zugegebenermaßen einfach.“

Auszüge aus dem Testbericht:

„Im Vergleich zu klassischen RAID-Modi hat BeyondRAID natürlich einen großen Vorteil, was den "Nutzungsgrad" des installierten Festplattenplatzes betrifft, sofern unterschiedliche Laufwerkskapazitäten zum Einsatz kommen. Fällt eine der Festplatte aufgrund eines Defekts aus, kann diese schnell und einfach getauscht werden. Die Flexibilität bei Änderungen haben wir bereits erwähnt, aber auch Datenprüfung- und reparatur im Hintergrund sorgen für eine vergleichsweise hohe Datensicherheit.“

„Drobo trimmt seine Produkte auf zwei Punkte: Eine einfache Bedienung und eine dennoch hohe Sicherheit. Dies sind zwei Punkte, die sich bei den meisten DAS und NAS ausschließen, da für größere RAID-Systeme ein gewisses Grundwissen der Funktionsweise vorhanden sein muss, damit keinerlei Daten verloren gehen. Bei Drobo sehen Einfachheit und Sicherheit in keinem Widerspruch.“

 

Positive Aspekte des Drobo 5C:

  • einfache Einrichtung
  • guter vollautomatischer Betrieb
  • Datensicherheit durch Self-Management (BeyondRAID)
  • einfache Inbetriebnahme und Austausch der Festplatten

 

Vollständiger Testbericht: Hardwareluxx