Tweak PC testet das Drobo 5C

28.11.2016

TweakPC meint : „Die Nutzung eines Drobo mit BeyondRAID ist bezüglich Einrichtung der Datenspeicherung idiotensicher, eine Fehlbedienung die zu Datenverlust führen kann, ist nahezu ausgeschlossen.“

Auszüge aus dem Testbericht:

„Es ist gut geeignet für alle, die einfach nur einen externen flexiblen und besonders großen Datenspeicher suchen, den sie nach Belieben erweitern können, ohne sich im Detail mit der Technik befassen zu müssen. Einfach anstecken und loslegen. Das wird zwar oft versprochen, ist hier aber wirklich der Fall!“

„Aufgrund der geringen Größe lässt sich das Drobo 5C wirklich an vielen Stellen gut verstauen oder gar stapeln. Man spart sich hier also auch das Einschrauben der HDDs, denn diese werden einfach in den Slot geschoben und können durch einen Druck auf den grauen Taster wieder ausgeworfen werden. Wir haben dazu diverse Tests durchgeführt, Festplatten hinzugefügt, herausgenommen ausgetauscht usw. Das Drobo lässt sich dadurch nicht aus seinem Konzept bringen und erkennt und bindet die HDDs immer in den BeyondRAID -Verbund ein.“
 

Vorteile:

  • Einfaches und verständliches Gesamtkonzept/Nutzerführung
  • Extrem einfache Bedienung
  • Extrem Flexibel beim Einsatz von unterschiedlichen Festplatten
  • Kann kostengünstig erweitert werden - Einsetzen/Austausch von HDDs
    Kapazität kann so mit dem Anwender "wachsen".
  • Nahezu vollautomatischer Betrieb
  • Kann jederzeit mit neuen Festplatten ohne Datenverlust erweitert werden
  • Auf Wunsch sehr hohe Datensicherheit
  • Absicherung gegen Stromausfall
  • Schneller als übliche GBit-NAS-Systeme

 

Vollständiger Testbericht: TweakPC