Festpreis bei unbeschränkter Nutzerzahl Docuware startet das Cloud-Zeitalter beim Dokumentenmanagement

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Dr. Stefan Riedl / Dr. Stefan Riedl

Mit dem Angebot „Docuware Online“ setzt Hersteller Docuware auf die Cloud als Aufbewahrungsort für wichtige Dokumente. Reseller werden bei der Vermarktung und technischen Umsetzung eingebunden. Abgerechnet wird nicht nach Nutzern, sondern nach der Anzahl der Dokumente, die in die Wolke geschoben wurden.

Firmen zum Thema

Dokumente in der Cloud brauchen weniger Platz als Ausdrucke im Regal. (© ISO K° - photography - Fotolia.com)
Dokumente in der Cloud brauchen weniger Platz als Ausdrucke im Regal. (© ISO K° - photography - Fotolia.com)

Wenn Dokumentenmanagement-Systeme in die Wolke verlegt werden, muss das keinen Wechsel zum Direktvertrieb nach sich ziehen. Bei Docuware sind rund 400 autorisierte Partner (so genannte ADPs) beim Cloud-DMS eingebunden und zwar sowohl in Sachen Vertrieb, als auch bei der technischen Umsetzung. Auf der Website des Unternehmens werden die Reseller von der abaNET AG aus Waldshut-Tiengen bis hin zur ZDS Bürosysteme GmbH aus Walddorfhäslach aufgelistet.

Docuware Online

Für Docuware-Vorstand Jürgen Biffar ist das DMS in SaaS-Manier eine Antwort auf große Trends im Markt: „Cloud Computing wird sich zunehmend etablieren“, so Biffar. „Wir wollen auf diesem Gebiet eine führende Rolle einnehmen und vertreiben ab sofort Docuware Online über unser Docuware-Partnernetzwerk.“

Mit „Docuware Online“, so heißt der neue Cloud-Service von Docuware, lassen sich laut Hersteller „Dokumente beliebigen Formats und aus unterschiedlichen Quellen in einem Rechenzentrum revisionssicher archivieren“. Ein Rechenzentrum in Deutschland ist auch der erste Standort. Im ersten Quartal 2012 soll ein zweites Rechenzentrum in den USA folgen. Kundendaten aus Nordamerika, die im deutschen Standort gespeichert wurden, werden dann automatisch kostenlos in die USA verlegt.

Alle Funktionalitäten des Dokumentenmanagement-Systems stehen im Web-Browser zur Verfügung. Dokumente lassen sich ablegen, suchen, anzeigen, downloaden, bearbeiten und in Geschäftsprozesse einbinden. Das Online-Archiv kann über Schnittstellen an bestehende Programme angebunden werden. Der Datenzugriff erfolgt gesichert per SSL und HTTPS. Bei Docuware Online wird anders abgerechnet, als beim klassischen Lizenzmodell. In der Cloud-Version ist nämlich der unbeschränkte, unternehmensweite Einsatz des Systems erlaubt. Die Preispakete unterscheiden sich nur im Umfang der Dokumente, die gespeichert werden können, während die Anzahl der Benutzer, die per Browser zugreifen, unlimitiert ist (siehe Kasten „Das Abrechnungsmodell“).

Lesen Sie auf der nächsten Seite mehr zu den Sicherheitsaspekten der Lösung.

(ID:32297040)