Kostenloser Kongress für Security-Manager und IT-Entscheider DLP, Information Security und Virtualisierung im Fokus der RSA XChange

Redakteur: Stephan Augsten

Unter dem Motto „Informationssicherheit für das »Enterprise 2.0«“ steht Ende dieses Monats die Security-Konferenz RSA Xchange in Frankfurt am Main. Dort werden zahlreiche IT-Experten über aktuelle Security-Strategien referieren. Zu den Schwerpunkten gehören neben Informationssicherheit und Data Loss Prevention auch Risk Management und Compliance sowie Virtualisierungssicherheit.

Firmen zum Thema

Die Security-Konferenz RSA Xchange Germany steht 2009 ganz im Zeichen der Informationssicherheit.
Die Security-Konferenz RSA Xchange Germany steht 2009 ganz im Zeichen der Informationssicherheit.
( Archiv: Vogel Business Media )

In rund 30 Beiträgen, Praxisberichten und Live-Demos können sich Besucher der RSA Xchange Germany 2009 am Mittwoch und Donnerstag, 28. und 29. Oktober, über aktuelle Sicherheitsansätze und -techniken informieren. Mit parallelen Sessions in den Kategorien Business/Management und Technologie richtet sich die Veranstaltung gleichermaßen an IT-Entscheider wie auch an Technik-Verantwortliche.

Mit dem Titel „Informationssicherheit für das »Enterprise 2.0«“ verdeutlicht der Veranstalter RSA bereits den thematischen Schwerpunkt der Konferenz. Etliche der Vorträge werden sich folglich mit der Informationssicherheit und Data Loss Prevention befassen.

Aber auch das Trendthema Virtualisierung steht auf der Agenda. So referiert Jürgen Dick, Senior Manager EMEA Product Marketing Desktop Solutions von VMWare, am Mittwoch über Business InfrastructureVirtualization. In seiner Keynote am Donnerstag befasst sich Tom Köhler, Director Information Security Strategy and Communication bei Microsoft, mit der Virtualisierung digitaler Identitäten sprechen.

Neben Vertretern namhafter IT-Hersteller finden sich unter den Referenten auch wichtige Personen, die sich im öffentlichen Interesse mit der IT-Sicherheit befassen. Zu Gast sind Herbert Kurek vom Bundesamt für Verfassungsschutz und Bernd Kowalski, Abteilungspräsident beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Im Rahmen einer Ausstellung können sich die Besucher Konferenz auch über die jeweiligen Lösungen der teilnehmenden IT-Hersteller informieren. Die Teilnahme an der gesamten Veranstaltung ist kostenfrei, bei Registrierung zur Security-Konferenz RSA Xchange stellt der Veranstalter seine Studie „Gefahrenbarometer 2010“ als PDF-Dokument zum Download bereit. Detaillierte Informationen zu den Vorträgen und zum Begleitprogramm der RSA Xchange Germany 2009 auf der Veranstaltungswebsite.

(ID:2041759)