Kauf von Siphon Networks Distributor Nuvias investiert in Unified Communications

Autor: Michael Hase

Die Nuvias-Gruppe, ein Zusammenschluss der VADs Wick Hill und Zycko, baut ihre Kompetenz bei Unified Communications (UC) aus: Das Unternehmen kauft den spezialisierten Integrator Siphon.

Firmen zum Thema

Paul Eccleston, CEO von Nuvias, schätzt die Partner-Orientierung des zugekaufen UC-Spezialisten Siphon.
Paul Eccleston, CEO von Nuvias, schätzt die Partner-Orientierung des zugekaufen UC-Spezialisten Siphon.
(Bild: Vogel-IT-Medien)

Die erst im Juli formierte Nuvias Group, der die VADs Wick Hill und Zycko angehören, ist weiterhin im Akquise-Modus. Nachdem das britische Unternehmen im vergangenen Monat mit dem Zukauf des Distributors SCD aus Dubai in den Nahen Osten expandiert ist, stärkt es jetzt durch eine weitere Akquisition seine Lösungskompetenz im Anwendungsfeld Unified Communications (UC). Dazu übernimmt die Gruppe den ebenfalls in Großbritannien ansässigen Systemintegrator Siphon Networks.

Der 2009 gegründete UC-Spezialist aus dem walisischen Cwmbran verfolgt eine indirekte Strategie und agiert als Dienstleister für Service-Provider, die wiederum Kommunikationsdienste für gewerbliche Endkunden bereitstellen. Dabei bietet Siphon ein breites Spektrum an Beratungs-, Implementierungs- sowie Support- und Monitoring-Leistungen an. Bereits 2012 hatte das Startup sein Portfolio durch den Zukauf des britischen Spezialdistributors Vcomm erweitert. Zu den Herstellerpartnern von Siphon zählen unter anderem Audiocodes, Broadsoft, Microsoft, Oracle und Polycom.

Über die Präsenz im Heimatmarkt hinaus sind die Briten mit einem Büro in den Niederlanden vertreten. Nach eigenen Angaben adressiert das Unternehmen aber auch Partner in anderen europäischen Ländern. Erklärtes Ziel von Nuvias ist es, die Leistungen von Siphon künftig in allen Märkten anzubieten, in denen die Gruppe aktiv ist.

Ähnliche Philosophie

Die konsequente Ausrichtung des UC-Spezialisten auf Partner passe perfekt zur Philosophie und zur Strategie von Nuvias, kommentiert Paul Eccleston, CEO der Gruppe, die Akquisition. „Wir sichern, was bereits von Siphon aufgebaut wurde.“ Darüber hinaus bezeichnet Eccleston den Zukauf als wertvolle Ergänzung für die Security- und Netzwerk-Practices von Wick Hill und Zycko.

(ID:44305187)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter