Geschäftsmodelle vor dem Umbruch

Digitalisierung in der Dienstleistung

Bereitgestellt von: SAP SE

Digitalisierung in der Dienstleistung

Von Airbnb bis zu Uber: Die Digitalisierung hat schon viele Branchen gewandelt und die Geschäftsmodelle etalierter Akteure radikal verändert. Auch die Dienstleistungsbranche wird sich auf einen Umbruch einstellen müssen.

Das umfassende Whitepaper geht darauf ein, was die Digitalisierung für die Branche bedeutet. Es spürt den aktuellen Trends nach und zeigt, wie Geschäftsmodelle und -prozesse neu gedacht werden müssen. Dazu zählen ergebnisorientierte Abrechnungsmodelle oder Knowledge as a Service (KaaS) ebenso wie bezahlbare Lifecycle-Dienstleistungen und die Steuerung von Kapazitäten über Talentnetzwerke. Der Wandel wird Dienstleistungsunternehmen aber nur gelingen, wenn die digitale Transformation umfassend durchgeführt wird: von der Planung einer digitalen Innovations-Roadmap und deren Umsetzung mit Best-Practice-Ansätzen über die Fähigkeit, alle Entwicklungsoptionen zu nutzen, bis hin zu kontinuierlicher Innovation. Das Whitepaper stellt die dafür nötige technische Plattform und das entsprechende Dienstleistungsangebot vor, das Unternehmen auf dem Weg zur Digitalisierung vom Vorschlag bis zur Umsetzung und Anwendung begleitet.  

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 24.05.19 | SAP SE