Modern Workplace[Gesponsert]

Die neue Arbeitskultur

Den Modern Workplace gibt es bei Bechtle zum Angucken und Ausprobieren.
Den Modern Workplace gibt es bei Bechtle zum Angucken und Ausprobieren. (Bild: Bechtle)

Für viele ist es eines der entscheidenden Themen der Gegenwart: Die Zukunft der Arbeit. Maschine oder Mensch? Umfassende Flexibilität oder Weiterentwicklung bekannter Organisationsformen? Womit beschäftigen sich Unternehmen im Zuge der digitalen Transformation und wie stärken sie gezielt ihre Zukunftsfähigkeit?

Die Arbeit der Zukunft stellt Unternehmen zunächst rein organisatorisch vor viele neue Herausforderungen. Die fortschreitende Digitalisierung hat massive Auswirkungen darauf, wie, wo und wann wir arbeiten. „Die Bereitstellung von IT-Arbeitsplätzen wird dadurch immer komplexer und aufwendiger – von der Lizenzberatung über den Rollout bis hin zum Service“, erklärt Andreas Wilker, Business Manager Modern Workplace bei Bechtle. Themen wie Sicherheit, Mobilität, Collaboration und Wissensmanagement sind weitere wichtige Aspekte, die berücksichtigt werden müssen. Und dennoch macht das allein neue IT-Workplace-Konzepte noch lange nicht zukunftsfähig.

„Der wichtigste Punkt bei allen Überlegungen zum modernen Arbeitsplatz ist: Wie können neue Technologien dem Menschen helfen, seine Arbeit noch besser zu machen, mit möglichst viel Begeisterung und im Einklang mit Familie und Freizeit?“, so Andreas Wilker. Wollen Unternehmen erfolgreich und als Arbeitgeber attraktiv bleiben, muss mit den neuen Möglichkeiten der Technik also auch die Arbeitskultur wachsen. Und das funktioniert am besten, wenn neue Wege gemeinsam beschritten werden. Wenn IT-Abteilungen und Management auch die Mitarbeiter einbinden in anstehende Transformationen.

Die Rund-um-Lösung für IT-Arbeitsplätze finden Sie hier

Bechtle hat bundesweit sechs Demo-Umgebungen für den Arbeitsplatz der Zukunft. In Darmstadt, Dortmund, Hamburg, Karlsruhe, Mannheim und Neckarsulm.
Bechtle hat bundesweit sechs Demo-Umgebungen für den Arbeitsplatz der Zukunft. In Darmstadt, Dortmund, Hamburg, Karlsruhe, Mannheim und Neckarsulm. (Bild: Bechtle)

Demo für die Zukunft

Vielerorts sind diese Veränderungen bereits spürbar: multiple Kommunikationswege, Arbeit in virtuellen Teams, neue Organisationsformen wie Co-Working-Spaces oder Desk-Sharing. Für Kunden, die gerade erst darüber nachdenken, wohin die Reise gehen soll, hat Andreas Wilker einen Tipp: „Bei uns kann man sich den Modern Workplace von morgen schon heute live ansehen.“

Die Bechtle Demo-Räume zum Arbeitsplatz der Zukunft geben eine gute Orientierung und zeigen an bundesweit sechs Standorten modernste Technologien für besseres Arbeiten. In Workshops können Bechtle Kunden das Zusammenspiel verschiedener Lösungen unterschiedlicher Hersteller in der Praxis erleben und ausprobieren. „Bei all dem geht es nicht um utopische Arbeitsumgebungen, sondern um konkrete, alltagstaugliche Szenarien und Technologien, die genau so und heute funktionieren“, betont Andreas Wilker – und zeigt damit zugleich, dass der Modern Workplace längst keine Zukunftsmusik mehr ist, sondern gelebte Realität.

Ein gutes Beispiel hierfür ist das Modern-Workplace-Konzept der Handelsblatt Media Group.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45891358 / Systemhaus der Zukunft)