Aktueller Channel Fokus:

IT-Security

Bilder überall zugänglich machen

Die Kamera als Schnittstelle zu Fernseher, Handy oder Internet

27.08.2008 | Redakteur: Susanne Ehneß

Digitale Kameras sollen zukünftig ein Teil des vernetzten Zuhauses sein.
Digitale Kameras sollen zukünftig ein Teil des vernetzten Zuhauses sein.

Digitalkameras stehen im Zentrum des universellen Bild-Erlebnisses. Der Anspruch: Der Anwender soll seine Bilder immer und überall problemlos zeigen können. Als Bilder-Quelle strecken die Kameras jetzt ihre Tentakel nach Fernseher, Internet, Drucker und Handys aus.

Branchenkreise sprechen bereits von einer zweiten Revolution. Die erste war die Umstellung der Fotografie von analoger auf digitale Signalverarbeitung, die zweite wird die Kommunikation der Kamera mit anderer Hardware im vernetzen Zuhause sein. Nachdem viele der technologischen Herausforderungen bei der Umstellung auf die digitale Fotografie nun gemeistert und die Rufe nach einer Ablösung der Megapixel-Manie noch immer zu hören sind, sucht die Branche nach neuen Verkaufsargumenten.

Dem Megapixel-Wahn kann man mit neuen Features wie Gesichtserkennung, Autofokus-Tracking und Lächel-Automatik beikommen, oder man packt – wie es zum Beispiel Panasonic bei der Lumix LX3 vormacht – weniger Pixel auf größere Sensoren, um damit das Bildrauschen besser in den Griff zu bekommen. Einige dieser Funktionen haben sich bereits etabliert, öffnen aber keine neuen Horizonte. Ganz anders sieht es bei der Entdeckung der Kommunikationsfertigkeiten der Kamera aus, die das Fotografieren zu einem universellen Erlebnis machen sollen. Diese zweite Revolution macht die Kamera zur zentralen Schnittstelle. Sie kommuniziert mit Druckern, Fernsehgeräten, Smartphones oder Informationssystemen.

Erster Schritt zur universellen Kommunikation

Der Pictbridge-Standard, über den viele Kameras bereits verfügen, war der erste Schritt hin zu einer vereinfachten Bedienung. Mit einem Knopfdruck können damit Bilder an einen entsprechend ausgestatteten Drucker geschickt werden, ohne Umweg über einen PC und ohne Kabelsalat.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie Kameras direkt mit Foto-Communities und HD-Fernsehern kommunizieren.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2014394 / Technologien & Lösungen)