Zahlen auf einen Blick im Marktbarometer Die In- und Out-Themen in der KW 2

Redakteur: Katrin Hofmann

Welche Trends das Jahr 2012 prägen könnten, wie sich die IT-Budgets der Firmen voraussichtlich entwickeln oder welche Entwicklung der Tablet-Markt nehmen könnte: Regelmäßig zeigt IT-BUSINESS an dieser Stelle die Trends – aber auch Flops – im auf wesentliche Fakten komprimierten Überblick.

Firmen zum Thema

Erst abheben, dann abstürzen: Zahlreichen Trendthemen ergeht es so.
Erst abheben, dann abstürzen: Zahlreichen Trendthemen ergeht es so.

Vor allem Cloud Computing, Mobile Apps und IT-Sicherheit bewegen laut einer Bitkom-Studie die ITK-Unternehmen in Deutschland. Ein weiteres Ergebnis der Erhebung: In den ITK-Betrieben herrscht weiterhin eine gute Stimmung. Der Bitkom-Index landete im Dezember 2011 bei 60 Punkten und damit über dem Index für die Gesamtwirtschaft, den das Ifo-Institut erhebt. Für 2012 erwartet der Bitkom, dass die ITK-Unternehmen hierzulande 2,2 Prozent mehr Umsatz und damit rund 151 Milliarden Euro erwirtschaften werden (Details finden Sie in der Bildergalerie).

IT-Budgets sind auf gutem Kurs

Die Mehrheit der IT-Abteilungen großer Firmen rechnet 2012 mit steigenden oder gleich bleibenden IT-Budgets. Dabei ist die Situation der deutschen Betriebe im deutschsprachigen Raum am positivsten zu bewerten (Details finden Sie in der Bildergalerie).

Bildergalerie

Trends

  • Firmen haben gemäß einer Studie der Managementberatung Ardour Consulting Probleme, IT-Investitionen aufeinander abzustimmen und deren Wertbeitrag zu ermitteln. Deshalb würden erhebliche Summen in Projekte investiert, die keinen zufriedenstellenden ­Nutzen generierten.
  • 57 Prozent der Unternehmen wollen 2012 und 2013 ihre Ausgaben für ITIL-nahe (IT Infrastructure Library) Dienstleistungen und IT-­Systeme erhöhen. Das ist das Ergebnis einer Studie des IT-Dienstleisters COC.
  • „Der deutschen Konjunktur steht ein Abschwung bevor“, prognostiziert das Ifo-Institut. Der Ifo-Geschäftsklimaindex und andere Frühindikatoren deuteten darauf hin. Für 2012 rechnet das Institut mit einer Zunahme des Bruttoinlandsprodukts um „nur“ 0,4 Prozent.
  • Die Verkaufszahlen von Tablets sollen in Deutschland 2012 um 29 Prozent ansteigen, prognostiziert der Bitkom. Der Umsatz legt voraussichtlich um 19 Prozent zu.
  • 72 Prozent der deutschen Betriebe sehen sich durch Wirtschafts­spionage gefährdet. Knapp ein Viertel der Unternehmen hat schon solche Angriffe erlebt oder einen konkreten Verdacht. Das ist das ­Ergebnis einer Studie von Steria Mummert Consulting und dem ­IMWF Institut

(ID:30541460)