Aktueller Channel Fokus:

Storage&DataManagement

Zahlen auf einen Blick im Marktbarometer

Die In- und Out-Themen der ITK-Branche in KW 29

22.07.2010 | Redakteur: Katrin Hofmann

Erst abheben, anschließend abstürzen: Zahlreichen Trendthemen ergeht es so.
Erst abheben, anschließend abstürzen: Zahlreichen Trendthemen ergeht es so.

Vom Handy- und Smartphone-Markt über die Anzahl angebotener IT-Projekte bis hin zu „kriminellen IT-Dienstleistern aus Osteuropa“, die einer Untersuchung zufolge eine Bedrohung darstellen: Regelmäßig zeigt IT-BUSINESS an dieser Stelle die ITK-Trends – aber auch -Flops – im auf wesentliche Fakten komprimierten Überblick.

Den größten Absatz-Marktanteil hat Nokia.
Den größten Absatz-Marktanteil hat Nokia.

Der westeuropäische Markt für Handys und Smartphones wird dieses Jahr laut IDC um rund acht Prozent erstarken. Treiber der positiven Entwicklung sind der Untersuchung zufolge Smartphones. Von ihnen wurden im ersten Quartal 2010 rund zwölf Millionen Stück verkauft. Das entspricht einer Steigerung von 57 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Absatz traditioneller Handys dagegen ging in den ersten drei Monaten dieses Jahres um zirka vier Prozent zurück. Dies verdeutliche den anhaltenden Trend hin zu Smartphones, resümiert Gartner.

IT-Projektstau löst sich auf

61.350 Projektangebote zählte Gulp im ersten Halbjahr.
61.350 Projektangebote zählte Gulp im ersten Halbjahr.

„Vorhaben, die 2008 und 2009 ausgesetzt wurden, werden jetzt angepackt“, so Gulp-Marketingleiter Stefan Symanek. Das Projektportal zählte im ersten Halbjahr 2010 rund 30 Prozent mehr Angebote für IT-Selbstständige als im Vorjahreszeitraum. Es ist damit das zweitstärkste erste Halbjahr seit dem Start von Gulp 1996.

IT-Investitionen sollen zulegen

Rund 3,4 Milliarden US-Dollar könnten 2010 in IT fließen.
Rund 3,4 Milliarden US-Dollar könnten 2010 in IT fließen.

Die Gartner-Analysten haben ihre im ersten Quartal aufgestellte Wachstumsprognose von 5,3 Prozent nach unten korrigiert. Jetzt gehen sie von einem voraussichtlichen Plus bis Ende dieses Jahres von 3,9 Prozent aus.

Trends

  • Deutsche Firmen erhalten wieder leichter Geld von den Banken. Dem Ifo Institut für Wirtschaftsforschung zufolge sank die Kredithürde im Juni zum sechsten Mal innerhalb eines Monats.
  • Marktanalyst Thomas Lünendonk sieht die fragile Erholung der ITK-Märkte bedroht. Nicht nur die griechische Staatspleite, das Rettungspaket für den Euro oder das „schnell gestrickte Sparpaket“ schürten Unsicherheit. Deshalb erwartet Lünendonk für die Entwicklung in Deutschland, Österreich und der Schweiz 2010 eine Stagnation.
  • Vor allem KMU haben oft kein ausreichendes Gefahrenbewusstsein für Technologie-Diebstahl. Verhaltensrichtlinien fehlen häufig. Laut einer Studie von Steria Mummert Consulting und dem F.A.Z.-Institut sind die Bedrohungsschwerpunkte Hacking-Angriffe, Industriespionage oder „kriminelle, Dumping-Preise anbietende IT-Dienstleister aus dem osteuropäischen Ausland“, die sich sensible Informationen beschaffen.
  • Selbst gekaufte, moderne Consumer-Geräte wie Netbooks oder iPads werden von 95 Prozent der Nutzer auch für die Arbeit verwendet. Laut einer Studie von Unisys und IDC fehlt es aber vielfach an der Unterstützung der Arbeitgeber für passende Sicherheitsvorkehrungen.
  • Die Stimmung der ITK-Firmen hellt sich auf. 71 Prozent der vom Bitkom befragten deutschen Betriebe rechnen mit mehr Umsatz im Jahr 2010. Am optimistischsten sind Software-Anbieter und IT-Dienstleister.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2045852 / Marktzahlen)