Marktbarometer Die In- und Out-Themen der ITK-Branche auf einen Blick

Redakteur: Katrin Hofmann

Von Virtualisierung über die IT-Ausgaben der Behörden bis hin zur Zahl der Datenpannen: Regelmäßig zeigt IT-BUSINESS an dieser Stelle die ITK-Trends – aber auch -Flops – im auf wesentliche Fakten komprimierten Überblick.

Firmen zum Thema

Erst abheben, anschließend abstürzen: Zahlreichen Trendthemen ergeht es so.
Erst abheben, anschließend abstürzen: Zahlreichen Trendthemen ergeht es so.
( Archiv: Vogel Business Media )

Virtualisierung boomt

Viele Firmen hegen Pläne für Virtualisierung. (Archiv: Vogel Business Media)

75 Prozent der Unternehmen hierzulande wollen innerhalb von 18 Monaten die Server-, 57 Prozent die Desktop-Virtualisierung vorantreiben.

Vor allem das Ziel, Kosten zu senken, treibt IT-Verantwortliche zur Server-Virtualisierung. Weitere wichtige Gründe sind die Konsolidierung von Servern und eine höhere Kontinuität, aber auch Flexibilität fürs Rechenzentrum. Von der Desktop-Virtualisierung versprechen sich Betriebe vor allem ein schnelleres Einrichten von Desktops, verbesserten Zugriff für Mitarbeiter und mehr Sicherheit.

E-Commerce-Erlös wächst

15,51 Milliarden Euro gaben Online-Shopper im vergangenen Jahr aus. (Archiv: Vogel Business Media)

Der Umsatz, den deutsche Versandhändler übers Internet generieren, legte 2009 im Jahresvergleich um 15,9 Prozent zu. CE und IT gehören zu den fünf beliebtesten Warengruppen von Online-Shoppern. Der E-Commerce-Umsatz mit CE stieg 2009 um 11,7 Prozent, der IT-Erlös um 3,8 Prozent.

Trends

  • Die Zahlungsmoral deutscher Firmen besserte sich im Januar einer Studie des Informationsdienstleisters D&B im siebten Monat in Folge. „Das spiegelt die positive Stimmung wider und stützt die Prognose eines leichten Aufschwungs“, so D&B-Geschäftsführer Thomas Dold.
  • „Wir erwarten 2010 eine Stagnation des Konsums der Privathaushalte“, erklärt Klaus Wübbenhorst, Vorstandsvorsitzender der GfK Gruppe. Die Gründe: Die Bedrohung durch steigende Arbeitslosigkeit und höhere Inflation. Hinzu kommen Mehrbelastungen unter anderem durch Zusatzbeiträge für Krankenkassen und kommunale Gebühren.
  • Die ITK-Branche wird sich schneller erholen als andere, prognostiziert Rainer Geissel, Managing Director des IT-Finanzierers BFL Leasing: die IT spiele bei Kostensenkung und höherer Produktivität eine Schlüsselrolle. Weil knappe Liquidität trotzdem das Reizthema des Jahres sei, werde Leasing für Systemhäuser und deren Kunden immer wichtiger.
  • Die IT-Ausgaben der Behörden in Westeuropa sollen IDC Government Insight zufolge bis 2013 um etwa vier Prozent pro Jahr ansteigen. Nach 57 Milliarden US-Dollar im Jahr 2008 sollen sie 2010 auf zirka 59 Milliarden und bis 2013 auf knapp 69 Milliarden US-Dollar anwachsen.
  • „2009 war für den Datenschutz kein gutes Jahr“, bilanziert Alain Blaes, Initiator von Projekt-Datenschutz.de. Die Zahl der hierzulande bekannt gewordenen Verstöße stieg um zirka 350 Prozent im Jahresvergleich.

(ID:2043220)