Bluestar, Caseking, Comline, DexxIT, Happyware, Ingram Micro, R&S Data Solution, Trademail, Vitec und Zenk erweitern ihr Hersteller-Portfolio Die Distributionsverträge der KW 48

Redakteur: Regina Böckle

HP-Kassensysteme, Jarre Technologies, Panasonic System Networks, Paso, Supermicro, Unidesk, Teac, xt:Commerce und Zaward haben neue Distributions-Verträge gezeichnet.

Firmen zum Thema

HP, Jarre Technologies, Panasonic System Networks, Paso, Supermicro, Unidesk, Teac, xt:Commerce und Zaward haben ihr Distributions-Netz ausgebaut.
HP, Jarre Technologies, Panasonic System Networks, Paso, Supermicro, Unidesk, Teac, xt:Commerce und Zaward haben ihr Distributions-Netz ausgebaut.
( Archiv: Vogel Business Media )

Der norddeutsche Distributor Happyware ist ab sofort autorisierter Vertriebspartner und Systemintegrator der Server- und Storage-Produkte von Supermicro. Der Distributor fertigt auf Wunsch des Kunden auch individuelle Systeme auf Supermicro-Basis.

HP-Kassensysteme jetzt bei Ingram Micro

Über die DC/POS-Division von Ingram Micro können Fachhändler in der DACH-Region ab sofort auch HP-Kassensysteme beziehen. Das Portfolio umfasst einzelhandelstaugliche Desktop-PCs- und All-In-One Systeme und unterstützt zahlreiche Peripherie-Geräte. Die Service-Option „HP Care Pack“ rundet das Angebot ab und ermöglicht den Einsatz in Projekten jeder Größenordnung. Das Geschäft mit Kassensystemen ist auch für Software-Entwickler interessant, die zum jeweiligen Projekt die entsprechende Software programmieren.

Bluestar Europe nimmt Panasonic an Bord

Ab Dezember 2010 sind die mobilen Drucker, Handhelds und Kassensysteme von Panasonic System Networks in Zentraleuropa über den Distributor Bluestar Europe erhältlich. Vor allem für Händler mit einem Branchen-Fokus auf Gastronomie, Einzelhandel, industrielle Fertigung und Warehouse ist das Abkommen interessant. Technische und vertriebliche Unterstützung erhalten alle Händler direkt durch das Panasonic-POS-Sales-Team aus Hamburg beziehungsweise durch Bluestar.

Comline jetzt mit Cool Bananas und Jarre

Multimedia-Spezialist Comline hat die Lifestyle-Accessoires von Cool Bananas ins Programm genommen. Das Sortiment umfasst Hüllen und Taschen aus Neopren, Nylon oder Leder mit frischen Farben und lässigem Design für Apple-Produkte. Das „Rainsuit P2“ beispielsweise aus strapazierfähigem Neopren schützt das MacBook vor Kratzern und Schmutz. Für das iPad bietet Cool Bananas eine Hülle in zwei Farbkombinationen an, die sich wenden lässt.

Neu im Portfolio von Comline sind außerdem die Aero-2.1-HD-Lautsprechersäulen von Jarre Technologies für iPods und iPhones. Ein integrierter Verstärker, ein 60-Watt-Subwoofer und zwei 30-Watt-Lautsprecher sorgen für satten Sound. Der USB 2.0 Host unterstützt jede Art von digitalen Audio-Dateien. Über eine Infrarot-Fernbedienung lassen sich alle Funktionen des iPods steuern.

DexxIT erweitert Eneride-Sortiment

Zum Start des Weihnachtsgeschäfts erweitert DexxIT das Produktsortiment seiner Exklusivmarke Eneride um zwei neue Speicherkarten-Leser und ein universelles Ladegerät. Der universelle All-in-One Charger, der Multi Card Reader und der Mini Card Reader sind ab sofort für Händler verfügbar. Die Eneride-Kartenlesegeräte Multi Card Reader und Mini Card Reader für SD-Karten unterstützen USB 2.0 und sind leicht zu installieren. Für den Anschluss des Multi-Card-Readers ist ein Standard-USB-Anschluss von PC oder Notebook ausreichend. Die Stromversorgung läuft über ein USB-Kabel, Der Multi Card Reader ist für folgende Speicherkarten kompatibel: SD, SDHC, MMC, Micro SD, T-F, M2, CF, XD, MS und MS Duo.

Trademail nimmt Shop-Software von xt:commerece an Bord

Die von Guido Wöhrlin-Braaz neu gegründete Trademail Distribution hat mit dem österreichischen Shop-Software-Hersteller xt:Commerce einen Distributionsvertrag geschlossen. Die Shop-Software Veyton 4 von xt:Commerce kommt in mehr als 100.000 Online-Shops zum Einsatz. Version Vyton 4 kann ohne Eingriffe in den Code erweitert werden und bleibt somit auch bei vielen installierten Erweiterungen update-fähig. Der Hersteller verspricht außerdem ein einfach zu bedienendes Admin-Interface und eine starke Suchmaschinen-Optimierung.

R&S nimmt Teac ins Programm

Der Mitte 2010 gestartete Value Added Distributor R&S Data Solution erweitert sein Sortiment um die Publishing-Systeme von Teac. Teac AP150t ermöglicht das Brennen und Bedrucken optischer Medien. Das Produkt ist ohne Treiberinstallation betriebsbereit. Zur Einführung der Teac-Publishing-Lösung hat R&S eine Trade-In-Aktion aufgelegt: Jeder Reseller, der bis 31.12.2010 einen Teac AP150t bestellt und gleichzeitig ein altes inkjet-basiertes Publishing System eintauscht, erhält einen Trade-In-Bonus von 500 Euro. Gibt der Kunde ein System mit Thermo Drucksystem zurück, beträgt der Bonus 1.000 Euro auf den Kaufpreis des Teac-Gerätes.

Zaward startet mit Caseking in Deutschland

Ab sofort sind die Retail-Produkte des Lüfter- und Kühlerspezialisten Zaward auch in Europa erhältlich. Zaward wurde 2005 als Tochterfirma von Globefan gegründet. Designt werden die Zaward-Entwicklungen in Japan und Deutschland. Das Zaward-Sortiment umfasst Lüfter diverser Größen und Farben sowie CPU-Kühler. Dabei sorgen zahlreiche Dellen dafür, dass der Strömungswiderstands-Koeffizient sinkt. Die Lüfter von Zaward gibt es in den Größen, 80, 92, 120 und 140 mm. Neben den Lüftern präsentiert Zaward mit dem Vapor120 auch einen preiswerten CPU-Kühler im Tower-Design mit 120-mm-Lüfter.

Vitec Audio vertreibt Paso-Produkte

Fachhandelspartner können über den Audio- und EVAC-Sprachalarmanlagen-Spezialisten Vitec Audio jetzt auch sämtliche Beschallungslösungen des Mailänder Herstellers Paso beziehen. Das Sortiment reicht von Mikrofonie, Tonanlagen und Mischverstärkern über zertifizierte Sprachalarmanlagen bis hin zu modernster Konferenztechnik mit Voting-Funktion sowie Dolmetscher-Systemen.

Zenk wird Unidesk-Generaldistributor

Unidesk, Hersteller von Management-Software für Virtual-Desktop-Infrastrukturen (VDI), hat die Zenk GmbH zum Generaldistributor autorisiert. Damit erweitert Zenk sein Angebot im Bereich Desktop-Virtualisierung. Zielgruppe der Lösung sind Unternehmen, die bereits VDI auf Basis von VMware vSphere einsetzen, gegebenenfalls in Verbindung mit Zero Clients von Pano Logic oder Leadtek. Mit Unidesk können auf VDI spezialisierte Reseller ihren VMware-Kunden eine Lösung für die Verwaltung virtueller Desktops bieten, die über das reine Profil-Management weit hinausgeht und 100-prozentige User-Personalisierung sowie Speicherplatzersparnisse von bis zu 70 Prozent ermöglicht, verspricht der Hersteller. Alle VDI-Desktops können aus einem einzigen Microsoft Windows Gold Image heraus erstellt werden; VMware selbst bietet mit ViewComposer und ThinApp-Sandbox bereits ähnliche Funktionen für das Erstellen der Desktop Images, jedoch nur in Verbindung mit VMware View. Mit Unidesk lassen sich virtuelle Desktops nun auch in wesentlich günstigeren VMware-vSphere-Umgebungen einfach und speicherplatzsparend erstellen und verwalten.

(ID:2048559)