Kemp und Synology mit neuen Vertriebspartnern Die Distributionsverträge der KW 36

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Michael Hase / Michael Hase

Der Load-Balancing-Spezialist Kemp baut gemeinsam mit dem VAD ADN einen Channel im Microsoft-Umfeld auf. NAS-Anbieter Synology vertreibt seine Systeme über den Videotechnik-Distributor Videor.

Anbieter zum Thema

Kemp Technologies Hannover und der Bochumer Value Added Distributor (VAD) ADN haben zum 1. September ein Distributionsabkommen vereinbart. Der Niedersächsische Hersteller ist spezialisiert auf Load Balancer, Systeme zur Lastverteilung von Zugriffsanfragen an Applikationen und Web-Services.

Gemeinsam wollen die Partner einen kompetenten und schlagkräftigen IT-Channel für das Kemp-Portfolio aufbauen, das sich vor allem an kleine und mittelgroße Unternehmen richtet. Im Vordergrund steht die Positionierung der Load Balancer im Umfeld der Microsoft-Produkte Exchange, Sharepoint und Lync.

Als Microsoft-Distributor kenne ADN die Herausforderungen hinsichtlich Performance im Projektgeschäft, erläutert Hermann Ramacher, Geschäftsführer von ADN. Mit den Load Balancern von Kemp sei ADN nun in der Lage, „unseren Partnern praxisbewährte Komplettlösungen anzubieten“. Nicht zuletzt wegen des attraktiven Preis-Leistungsverhältnisses der Produkte sieht der Vertriebsprofi „ein ausgezeichnetes Marktpotenzial für unsere Channel-Partner“.

Darüber hinaus dient ADN für Kemp ab Oktober als Schulungs- und Zertifizierungs-Center. Vorgesehen sind regelmäßige, deutschlandweite Vertriebs- und Technik-Schulungen, die als On-Site-Trainings und als Webinare angeboten werden.

Videor vertreibt Synology

Der Storage-Hersteller Synology vertreibt seine NAS-Systeme ab sofort über Videor. Der in Rödermark bei Frankfurt/Main ansässige Distributor ist auf professionelle Videotechnik spezialisiert. Zum Portfolio von Videor gehören Komponenten und Komplettlösungen aus den Bereichen Videoüberwachung, industrielle Bildverarbeitung und Broadcast.

„Mit der Distribution unserer Produkte über Videor folgen wir konsequent unserer Strategie, unsere Produkte für Händler aus dem Überwachungsbereich noch besser zugänglich zu machen“, kommentiert Niklas Poll, Product Manager bei Synology, das Vertriebsabkommen.

Die NAS-Systeme des Herstellers bieten Funktionalität für Network Video Recorder (NVR). Als Surveillance-Station, die Videoaufnahmen von IP-Kameras ermöglicht, dient die Überwachungs- und Analyse-Software von Synology. Sie ist Bestandteil des Betriebssystems Diskstation Manager (DSM) auf allen NAS-Geräten.

Mit der App „DS cam“ lässt sich auch mobil per Notebook, Tablet oder Smartphone auf Videodaten und Überwachungssysteme zugreifen. Derzeit unterstützt Synology mehr als 1.600 Kameramodelle von über 50 Herstellern. □

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42298442)