Aktueller Channel Fokus:

Storage und Datamanagement

IT-Trends 2017

Die Cloud im Zeichen der Digitalisierung

| Autor: Dr. Andreas Bergler

Thomas Friedrich, Vertrieb und technische Beratung bei Viavi Solutions
Thomas Friedrich, Vertrieb und technische Beratung bei Viavi Solutions (Bild: Viavi)

Im Zuge der Digitalisierung ist die Cloud nicht wegzudenken. Standardisierungen sind aber ein Eckpfeiler für die weitere Entwicklung, sagt Thomas Friedrich von Viavi.

ITB:Welcher Trend wird aus Ihrer Sicht das IT-Jahr 2017 entscheidend prägen?

Friedrich: Die massiv voranschreitende Digitalisierung in allen Bereichen des Lebens wird auch 2017 dem IoT entscheidendes Wachstum zuführen. Die Standardisierung wird vorangetrieben. In diesem Zusammenhang wird Energy Harvesting, Sensorik, RFID und Small rate Wireless ein zentrales Thema werden. Die Wireless Technologien BLE (Bluetooth low energy) sowie M2M -Versionen von LTE (LTECat-NB1 und LTE-Cat-M1) werden stückzahlseitig die 5G- Endgerätezahlen in den Schatten stellen. Aus der IT- und Übertragungs- Systemsicht werden Technologien wie NFV und SDN mit White-Box-Komponenten die Branche der Hersteller von Netzkomponenten massiv verändern. One-Vendor-Lösungen werden durch voll kompatible Multi-Vendor Lösungen ersetzt. Big Data und Cloud Services werden die Sensibilität für Encryption und Security erhöhen. Die zunehmende Nutzung privater Endgeräte für Businesszwecke stellen hohe Anforderungen an Identity Management und integrierte Cloud Services. Infrastruktur Überwachung auf PHY-Layer wird elementar.

ITB: Welcher Trend wird aus Ihrer Sicht im IT-Jahr 2017 scheitern?

Friedrich: Die auch 2016 gescheiterten Ideen von Mobile Payment, zum Beispiel mit Smart Watches und Wearables, werden sich auch 2017 nicht durchsetzen, wenn es nicht gelingt, die Standardisierung voranzutreiben. Die zunehmende Integration von Netzwerk-Performance-Messlösungen in die Übertragungs-Systemtechnik wird nicht die heute üblichen Service-Messeinsätze von Fachleuten zur Fehlerbehebung vor Ort mit dedizierten Messlösungen ersetzen können. Cloud-enabled: ja. Remote-only: nein.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44440514 / Hardware)