Aktueller Channel Fokus:

Komponenten & Peripherie

Warenwirtschaft und Online-Plattform sollen neu aufgesetzt werden

Devil-Chef: „Alle Prozesse auf den Prüfstand“

30.03.2010 | Redakteur: Regina Böckle

Axel Grotjahn ist Geschäftsführer der BOD GmbH, Vorstandsvorsitzender der Devil AG und Chef von First Flash
Axel Grotjahn ist Geschäftsführer der BOD GmbH, Vorstandsvorsitzender der Devil AG und Chef von First Flash

ITB: Was ist dran an den Gerüchten, Devil müsse COS subventionieren?

Grotjahn: Da ist nichts dran. Richtig ist, dass BOD einen Teil der Einkäufe vorfinanziert hat.

ITB: In der Branche wird bezweifelt, dass Devil wie COS über ausreichende Limite verfügen, um genügend Ware beziehen zu können.

Matthies: Seit wir wieder selbstständig sind, haben wir die Linien bei unseren Banken kontinuierlich hochgefahren und verfügen obendrein über ausreichende Limite bei den Kreditversicherern.

ITB: Herr Grotjahn, als BOD-Chef sagten Sie, dass COS eigenständig bleiben wird, mit eigener Vertriebs- und Marketing-Abteilungen. Wie sieht es mit dem Backoffice aus?

Grotjahn: Wir prüfen im Backoffice sehr genau, wo es sinnvoll ist, Dinge in der BOD zusammenzuführen. Der Einkauf ist bereits zentralisiert. Im Bereich Buchhaltung und Controlling aber beispielsweise wäre das nicht sinnvoll, denn hier haben und brauchen Fachhandelspartner den direkten Kontakt zum Creditcontrolling der einzelnen Distributoren. Deshalb werden wir diese Bereiche ebenso wenig zentralisieren wie Vertrieb oder Marketing.

ITB: In der Bilanzmeldung erwähnten Sie, dass Sie größere Investitionen in die IT-Infrastruktur tätigen wollen. Was ist konkret geplant?

Matthies: Wir stellen derzeit alle Prozesse auf den Prüfstand. In den vergangenen zwei Jahren wurden nur die Bereiche unter die Lupe genommen, die nicht gut liefen. Jetzt, da wir alle Altlasten aus den Nedfield-Zeiten bewältigt haben, prüfen wir auch sämtliche Bereiche, die gut laufen. Dazu gehört, dass wir die IT auf den neuesten Stand bringen und konzernweit vereinheitlichen wollen. Konkret werden wir ein neues Lagerverwaltungssystem, ein neue Warenwirtschaft, Navision, und ein neues Online-Shop-System einführen.

Was sich dadurch bei COS und Devil ändern wird, erfahren Sie auf der nächsten Seite.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2043973 / Unternehmensstrategien)