Gartner-Marktzahlen

Deutscher PC-Markt weiter auf Talfahrt

| Autor: Heidemarie Schuster

HP fährt 2017 das größte Wachstum im PC-Markt ein.
HP fährt 2017 das größte Wachstum im PC-Markt ein. (Bild: Pixabay)

Der deutsche PC-Markt schrumpft weiter. Im vierten Quartal 2017 gingen die Verkaufszahlen laut den Marktforschern von Gartner um 2,4 Prozent zurück. Auch auf das Gesamtjahr gesehen gab es Verluste um 0,8 Prozent.

Laut einer Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Gartner wurden im vierten Quartal 2017 3,1 Millionen PCs in Deutschland ausgeliefert. Das entspricht einem Rückgang von 2,4 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2016. Im Gesamtjahr 2017 wurden im deutschen Markt 10,3 Millionen PCs ausgeliefert, das entspricht einem leichten Rückgang von 0,8 Prozent gegenüber dem Jahr 2016.

Trotz des gesunden Wachstums im vierten Quartal gegenüber dem Vorquartal verschärfte sich der Rückgang im Jahresvergleich weiter: „Der wachsende Zuspruch zu Produkten wie Sprachassistenten und Smartwatches hatte eine dämpfende Wirkung auf den PC-Markt und sorgte dafür, dass dieser hinter den Erwartungen zurück blieb,“ betont Meike Escherich, Principal Research Analyst, Gartner.

Die Nachfrage nach Desktop-PCs ging im vierten Quartal erneut um 4,7 Prozent zurück, während Mobile PCs um 1,3 Prozent abfielen. Der Anteil ultramobiler Geräte legte auf 32 Prozent aller mobilen PCs zu, das sind 8,9 Prozent mehr als im Vorjahr.

Trotz zahlreicher Weihnachtsangebote fiel die Zahl der PCs, die an Privatanwender verkauft wurden, gegenüber dem vierten Quartal 2016 um 13 Prozent. Im Markt für Geschäftsanwender dagegen stieg die Anzahl der ausgelieferten PCs um 7 Prozent an.

Hersteller-Ranking 2017 in Deutschland

Spitzenreiter der PC-Hersteller war 2017 Lenovo mit rund 2,47 Millionen verkauften PCs und einem Marktanteil von 23,8 Prozent in Deutschland. Damit verzeichnet der chinesische Hersteller ein Wachstum von 5,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

HP Inc. wuchs 2017 um 10,5 Prozent und belegt mit rund 22,6 Prozent Marktanteil und etwa 2,338 Millionen ausgelieferten Geräten den zweiten Platz. Acer konnte den Schätzungen von Gartner zufolge rund 962.000 PCs ausliefern und verlor damit 15,7 Prozent im Vergleich zu 2016 (9,3 Prozent Marktanteil).

Dell hat rund 5 Prozent mehr PCs verkauft als im Vorjahr und damit schätzungsweise rund 904.000 Geräte ausgeliefert (8,7 Prozent Marktanteil). Asus verlor satte 21,9 Prozent und lieferte insgesamt rund 633.000 PCs in Deutschland aus (6,1 Prozent Marktanteil).

„Andere PC-Hersteller“ verkauften 2016 rund 3 Millionen Einheiten. Dies entspricht einem Marktanteil von 29,5 Prozent und einem Rückgang von 3,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45163777 / Marktforschung)