Suchen

IT-Trends 2019 Der Druck wächst

Autor: Heidemarie Schuster

IT-BUSINESS befragte Mario Zillmann, Partner von Lünendonk & Hossenfelder, welchen Kurs die Informations- und Kommunikationstechnologie im Jahr 2019 einschlagen wird. Laut Zillmann wird die Konkurrenz wachsen und Investitionen in die Digitalisierung bei Unternehmen Priorität haben.

Firmen zum Thema

Mario Zillmann, Partner von Lünendonk & Hossenfelder
Mario Zillmann, Partner von Lünendonk & Hossenfelder
(Bild: Lünendonk)

Welcher Trend wird aus Ihrer Sicht das IT-Jahr 2019 entscheidend prägen?

Zillmann: Der Druck auf Unternehmen im deutschsprachigen Raum, ihren digitalen Wandel voranzutreiben, wächst stetig. Traditionelle Wertschöpfungsketten brechen durch neue Möglichkeiten der Digitalisierung auf, und neue Anbieter besetzen mit digitalen Services zunehmend die Schnittstelle zu den Kunden. Der Aufbau digitaler Kanäle zum Kunden sowie die Integration der Produkte und Services in Plattform-Ökosysteme (IoT) wird die Investitionen der Unternehmen bestimmen.

Wie sollten Unternehmen auf diese Trends reagieren?

Zillmann: Auf der strategischen Ebene stehen Customer Centricity und Customer Experience im Fokus. Traditionelle Prozesse müssen stärker vom Kunden her gedacht und neu gestaltet werden, weshalb Prozess-Design und Process-Reengineering stark nachgefragt sein werden. Auf technologischer Ebene geht es daher stark um die Automatisierung kundennaher Prozesse mit Hilfe von Technologien wie Big Data Analytics und Künstlicher Intelligenz. Ebenso wird weiter stark in die Modernisierung der Alt-Systeme und Cloud-Migration investiert, um die IT-Landschaft API-fähig zu machen. Auf der organisatorischen Ebene werden Unternehmen ihre Ablauforganisation auf agile Vorgehensmodelle umstellen – und zwar sowohl in der Produkt- und Innovationsentwicklung als auch in der IT.

(ID:45630911)

Über den Autor