Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Good-Morning-Editorial vom 11.08.2017 Den Stecker gezogen

| Autor: Heidemarie Schuster

Diskutieren Sie mit! Hier finden Sie noch einmal unser Good-Morning-Editorial zum Nachlesen.

Firmen zum Thema

Anscheinden haben große Konterne wenig Einfluss auf den Kundenumgang ihrer externen Diensleister.
Anscheinden haben große Konterne wenig Einfluss auf den Kundenumgang ihrer externen Diensleister.
(Bild: Pixabay)

Neulich kam ich abends nach Hause und stellte fest: Festnetz und Internet sind tot. Am darauffolgenden Tag kam mein neuer Nachbar an den Zaun und verkündete freudestrahlend, er habe seit gestern endlich Internet. Ein paar kleine Recherchen ergaben dann: seit er im Netz ist, bin ich es nicht mehr! Darauf folgte eine Service-Hotline-Odyssee.

Am folgenden Tag kam um 7:50 Uhr eine SMS mit dem Inhalt: „Unser Techniker kommt heute zwischen 8 und 16 Uhr“. Ich schaffte es tatsächlich, jemanden zu organisieren der so kurzfristig ganztags zur Verfügung stand. Gegen 11 Uhr dann die nächste SMS: „Leider konnten wir Sie nicht antreffen, daher bitten wir Sie, einen neuen Termin zu vereinbaren.“ Da war ich dann auf 180 und mein Gesicht färbte sich Magenta. Also wieder die Hotline. 45 Minuten später hatte ich einen neuen Termin am Montag zwischen 12 und 16 Uhr, sowie Mitleidsbekundungen des Telefonisten, denn mehr konnte er nicht tun, da für mich ein externer Dienstleister zuständig ist. Immerhin hatte ich dieses Mal ein ganzes Wochenende, um jemanden zu organisieren, der dem Dienstleister die Türe öffnen konnte. Montagmittag dann die nächste SMS, dass der Termin nicht klappt und ich bitte einen neuen vereinbaren soll. Nach ganzen 8 Tagen hat es der externe Dienstleister dann tatsächlich geschafft, mich wieder ans Netz anzuschließen. Es lag an einem losen Stecker im Verteilerkasten.

Nach diesem Erlebnis frage ich mich: Was ist das bitte für ein Service? Wie kann ein Dienstleister mit dieser Kundenphilosophie überleben? Ist denn bei Ihnen wenigstens der Kunde noch König?

Schreiben Sie mir unter heidi.schuster@vogel-it.de oder nutzen Sie unsere Kommentarfunktion direkt unter diesem Artikel.

(ID:44828017)

Über den Autor