Sicherheits-Features auf Wunsch an Bord, hohe Bildschirmauflösung, Quad-Core-Prozessoren Dell legt bei Tablets und der XPS-Familie nach

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sylvia Lösel / Sylvia Lösel

Convertibles liegen im Trend. Auch Dell hat hier nachgelegt. Außerdem setzt der Hersteller bei den Tablets auf hohe Bildschirmauflösungen.

Firmen zum Thema

Um ein Acht- und ein Elf-Zoll-Modell hat Dell sein Tablet-Portfolio erweitert.
Um ein Acht- und ein Elf-Zoll-Modell hat Dell sein Tablet-Portfolio erweitert.
(Bild: Dell)

Dell hat eine Tablet-Familie sowie neue Notebooks aus seiner XPS-Reihe vorgestellt.

Mit der Produktlinie Dell Venue Pro präsentiert Dell zwei Tablets – das Dell Venue 8 Pro und das Dell Venue 11 Pro. Die Geräte haben ein Acht- und ein Elf-Zoll-Display und setzen auf Intel-Technologie. Beide Modelle basieren auf dem Betriebssystem Windows 8.1 und sind mit Atom-Quad-Core-Baytrail-Prozessoren von Intel bestückt. Für das Dell Venue 11 Pro gibt es dabei Optionen bis hin zu Intel-Core-i3- und -i5-Prozessoren der vierten Generation. Darüber hinaus wird es auf Wunsch mit Intel-vPro-Technologie für eine einfache Verwaltung ausgestattet. Optional stehen zusätzliche Sicherheits-Features wie das Trusted Platform Module (TPM) bereit. Das Acht-Zoll-Tablet wird mit vorinstalliertem Microsoft Office Home & Student 2013 ausgeliefert.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Convertible Ultrabook

Außerdem hat Dell seine XPS-Reihe erweitert. Highlight ist das Modell XPS 11, ein 2-in-1-Ultrabook, das sich in ein Tablet verwandeln lässt. Dank des Gelenks lässt sich der Bildschirm um 360 Grad neigen.Es sei, laut Dell, das derzeit dünnste und kompakteste Convertible-Ultrabook auf dem Markt. Außerdem ist es das erste Modell, das einen Quad-HD-Bildschirm (Auflösung´ 2.560 x 1.440 Pixel) auf einem 11,6-Zoll-Display bietet.

Das ebenfalls neue XPS 15 ist ein Multimedia-Kraftpaket. Es ist mit einem Quad-HD+-Bildschirm (Auflösung 3.200 x 1.800 Pixel) bestückt und bietet damit, laut Hersteller, die höchste Auflösung, die derzeit auf einem Notebook dieser Größe erhältlich ist. Das XPS 15 enthält außerdem Intel-Core-i7-Prozessoren sowie Nvidia-Discrete-Grafikkarten. Darüber hinaus können Anwender zwischen einer Ein-Terabyte-Festplatte mit Intel-Rapid-Start-Technologie und einer 512-Gigabyte-SSD wählen.

Verfügbarkeiten

Die beiden Tablets sowie das Notebook XPS 11 sind im November erhältlich, das XPS 15 bereits ab 18. Oktober. Zu Preisen machte Dell noch keine Angaben. □

(ID:42348750)