Neue Optiplex-Desktops Dell baut einen der weltweit kleinsten Business-PCs

Redakteur: Daniel Feldmaier

Die Business-PC-Serie Optiplex 780 bekommt Zuwachs im Miniaturformat und ist ab sofort auch im Ultra Small Form Factor (USFF) lieferbar. Erstmals zu haben und ist die Optiplex-380-Reihe, typische Büro-PCs, die in drei verschiedenen Baugrößen gefertigt werden.

Firmen zum Thema

Der Dell Optiplex 780 kann als Desktop, Mini-Tower, Small form Factor und erstmals im Ultra Small Form Factor geordert werden.
Der Dell Optiplex 780 kann als Desktop, Mini-Tower, Small form Factor und erstmals im Ultra Small Form Factor geordert werden.
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Optiplex 780 USFF gehört laut Hersteller Dell zu den weltweit kleinsten Business-PCs mit integriertem Netzteil (Maße: 23,9 x 6,5 x 23,6 cm). Zumindest, wenn man die neu hinzugekommene kleinste von jetzt vier Gehäuse-Varianten wählt. Der PC ist mit Intel-Core-2-Duo-Prozessoren und mit mindestens zwei Gigabyte Arbeitsspeicher ausgestattet. Als Festplatten können HDDs ab 160 Gigabyte oder SSDs ab 64 Gigabyte eingesetzt werden.

Als Betriebssysteme stehen Windows 7 oder Vista zur Wahl. Optional gibt es Festplattenverschlüsselung und einen integrierten Sicherheits-Chip (Trusted Platform Module), der vor softwareseitigen Manipulation schützt. Ebenfalls gegen Aufpreis gibt es die erweiterte Verwaltungsfunktionen der Intel-vPro-Technologie, mit dem der PC aus der Ferne konfiguriert und ein- und ausgeschaltet werden kann.

Bildergalerie

Energie sparen Netzteile mit einem Wirkungsgrad von bis zu 90 Prozent und herstellerseitige Energieverwaltungseinstellungen für ausgewählte Konfigurationen. Der Preis des 780 USFF startet bei 677 Euro (UVP).