Suchen

Benq-Projektoren GS1 und W8000 David und Goliath: Neue Beamer von Benq

Autor: Klaus Länger

Vorhang auf für zwei Benq-Beamer: Für Unterwegs ist das kleine LED-Gerät GS1 bestimmt. Es projiziert sogar mit Akku und ohne Rechner. Für den optimalen Heimkinogenuss in Full-HD und mit bis zu 2000 ANSI Lumen soll das zukünftige Flaggschiff W8000 sorgen.

Firmen zum Thema

Benq zeigte auf der IFA-Preview 2016 in München zwei neue Beamer: Das Das Heimkino-Flaggschiff W8000 mit Wechselojektiven und den ultrakompakten LED-Projektor GS1 mit Akku und einem kg Gewicht.
Benq zeigte auf der IFA-Preview 2016 in München zwei neue Beamer: Das Das Heimkino-Flaggschiff W8000 mit Wechselojektiven und den ultrakompakten LED-Projektor GS1 mit Akku und einem kg Gewicht.
(Bild: Benq)

Den passenden Projektor für Urlaubsreise oder Open-Air-Party will Benq mit dem LED-Beamer GS1 anbieten. Das kompakte Gerät mit unempfindlicher Lichtquelle wiegt weniger als ein Kilogramm, verfügt über einen ankoppelbaren Akku mit einer Laufzeit von drei Stunden. Dazu gibt es eine robuste Schutzhülle.

Die als Lichtquelle dienende LED-Einheit soll eine Lebensdauer von bis zu 20.000 bieten. Mit einer Leuchtstärke von 300 ANSI Lumen ermöglicht die LED-Lichtquelle in dem HD-Ready-Projektor eine Bilddiagonale von 60 Zoll bei einem Projektionsabstand von einem Meter.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Dabei kann der Projektor Bilder oder Videos nicht nur von einem angeschlossenen Rechner empfangen, sondern auch von Speicherkarten oder USB-Speicher. Über die Screen-Share-App für iOS oder Android bringt Benqs Mini-Projektor auch Inhalte von Smartphones oder Tablets auf die Projektionsfläche. Der Sound kann über Bluetooth ausgegeben werden.

Einschließlich Akku, Schutzhülle, Fernbedienung und Hartschalen-Etui soll der Benq GS1 719 Euro (UVP) kosten. Verkaufsstart ist im August.

Flaggschiff für Heimkino-Fans

Ab September soll der Full-HD-Beamer W8000 als neuen Heimkino-Flaggschiff für 3.599 Euro (UVP) im Fachhandel verfügbar sein. Insgesamt fünf verschiedene Wechselobjektive sollen für eine optimale Anpassung des 8,8-kg-Geräts an die Projektionsumgebung sorgen. Zur Wahl stehen die Objektive Wide Fix, Wide Zoom, Standard, Semi Long, Long Zoom1 mit Preisen zwischen 399 Euro und 1.299 Euro. Für eine weitere Bildanpassung ist der W8000 mit horizontaler und vertikaler Lens-Shift-Funktion ausgestattet. Die Bild-Projektion kann durch diese Funktion ohne Verzerrungen oder Trapezeffekte sowohl auf der vertikalen als auch auf der horizontalen Achse justiert werden, ohne dass der Beamer bewegt werden muss.

Für eine optimale Farbdarstellung des DLP-Projektors soll ein weiterentwickeltes Sechs-Segment-Farbrad (RGBRGB) sorgen. Der W8000 unterstützt den Rec.709 HDTV-Standard für die Wiedergabe von Filmen in originalgetreuer Farbqualität. Die Cinema-Master-Technik soll laut Hersteller durch Motion Enhancer und Audio Enhancer bessere Bilder und einen kraftvollen Sound liefern. Der Motion Enhancer fügt beim Abspielen von Filmen mit 24 FPS zusätzlich 36 interpolierte Bilder ein, um eine flüssige 60-FPS-Wiedergabe zu erreichen.

Der Projektor mit 2.000 ANSI Lumen ist mit einer Vielzahl verschiedener Eingangs-Buchsen ausgestattet. Mit dem optionalen Wireless Kit WDP02 können Inhalte von Video-Quellen wie Blu-ray-Player, Spielekonsole oder PC auch über Funk zum Projektor übertragen werden.

(ID:44171677)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur