Data Recovery für jede Art von Festplatten Freecom rettet verloren geglaubte Daten

Redakteur: Heidi Schuster

Mit dem Datenwiederherstellungs-Dienst von Freecom können laut Unternehmen nach einem Festplatten-Crash bis zu 98 Prozent der Daten wiederhergestellt werden.

Firmen zum Thema

Das Daten-Rettungs-Service-Paket von Freecom schlägt mit rund 30 Euro zu Buche.
Das Daten-Rettungs-Service-Paket von Freecom schlägt mit rund 30 Euro zu Buche.
( Archiv: Vogel Business Media )

Gemeinsam mit dem Datenwiederherstellungs-Spezialisten Laza Rus bietet Freecom ab sofort einen Daten-Rettungs-Service an. Geht die Festplatte kaputt, können mit dem Freecom-Dienst die Daten für 29,95 Euro (UVP) wiederhergestellt werden.

Der Datenrettungsdienst deckt sämtliche externe Festplatten sowie in PCs oder Notebooks verbauten Festplatten ab. Die Erfolgsquote der Wiederherstellung von Daten liege bei neuen Computern und Notebooks bei 98 Prozent, bei externen Festplatten können 85 Prozent der Daten gerettet werden.

So funktioniert der Service

Nach dem Erwerb des Daten-Rettungs-Service-Pakets, muss die zu schützende Festplatte online registriert werden. Der Service ist dann für drei Jahre aktiv.

Kommt es zu einem Festplatten-Schaden, muss der Defekt online oder telefonisch bei Freecom gemeldet und das betroffene Gerät an das Freecom-Labor geschickt werden. Das Unternehmen stellt dann einen Schadensbericht zusammen sowie eine Auflistung der wiederherzustellenden Daten. Erst nach Zustimmung des Auftraggebers erfolgen die Datenwiederherstellung und der Rückversand.

(ID:2044082)