Scottsdale Community College implementiert VDI mit DataCore Software und Citrix XenDesktop

28.07.2011

Das US-amerikanische Scottsdale Community College (SCC) setzt zur Virtualisierung seiner IT-Umgebung auf eine Kombination von DataCores Software mit Citrix XenApp™ und XenDesktop™. DataCore liefert dabei speicherseitig Hochverfügbarkeit, Flexibilität und Performance für eine Virtual Desktop Infrastructure (VDI), auf die rund 13.000 User zugreifen. Durch Projekt für die College-Plattform mySCC konnte das Bildungsinstitut seine IT-Ausgaben um rund 250.000 US-Dollar senken. Das College stellt den 12.000 Schülern und 1.0

Das US-amerikanische Scottsdale Community College (SCC) setzt zur Virtualisierung seiner IT-Umgebung auf eine Kombination von DataCores Software mit  Citrix XenApp™ und XenDesktop™. DataCore liefert dabei speicherseitig Hochverfügbarkeit, Flexibilität und Performance für eine Virtual Desktop Infrastructure (VDI), auf die rund  13.000 User zugreifen. Durch Projekt für die College-Plattform mySCC konnte das Bildungsinstitut seine IT-Ausgaben um rund 250.000 US-Dollar senken.
 
Das College stellt den 12.000 Schülern und 1.000 Mitarbeitern rund 230 Applikationen, wie beispielsweise Windows-Anwendungen oder spezielle AutoCAD-Programme über die schuleigene End-to-End-Infrastruktur mySCC (my Scottsdale Community College) zur Verfügung. Alle Schüler, Dozenten und Mitarbeiter können unabhängig von Ort, Lehrfach oder Status über virtuelle Desktops auf die Inhalte (Programme, Lernmaterialien) der mySCC-Plattform zugreifen.
 
Für die benötigte Hochverfügbarkeit und Performance der virtuellen Desktops setzt man auf eine Kombination von Citrix XenDesktop und DataCore Software. Die Desktopvirtualisierung ist wie die DataCore-Software auf herkömmliche HP-Server (HP DL 380) installiert. Zusätzliche Speicherkapazität liefert leistungsstarke Xiotech Emprise 5000-Hardware. Dabei ermöglicht die DataCore-Software das einheitliche Management älterer Speichergeräte und der neuen, hochperformanten Xiotech Arrays über eine einheitliche Schnittstelle hinweg.

"DataCore ist das Front-End für unsere Xiotech Speicher-Arrays und verbessert die E/A-Leistung der Hardware deutlich", sagt Dustin Fennell, Vice President of IT und CIO des Scottsdale Community Colleges. "Wenn wir im nächsten Jahr auf eine kostengünstigere Hardware umsteigen wollen, können wir die DataCore-Software weiter nutzen. Mit der Virtualisierung unserer Server, Desktops und Speicher sparen wir eine Viertelmillion Dollar ein. Diesen Betrag hätten wir im Alternativkonzept allein für die Hardware ausgeben müssen - ohne Virtualisierungsfunktion."
 
Die Hersteller-unabhängige Speichervirtualisierungssoftware SANsymphony-V ermöglicht bereits bestehende Speichergeräte in ausfallsichere, hochperformante Shared-Storage-Infrastruktur zu integrieren. Im Gegensatz zu kostspieligen und Hersteller-abhängigen "Rip and Replace"-Ansätzen können virtuelle DataCore-SANs jeweils an zukünftige Speicheranforderungen anpasst werden.  Bildungseinrichtungen, Hochschulen und Universitäten erhalten eine Ermäßigung von 50 auf DataCore-Software. Weitere Informationen dazu hier.
 
DataCore Software auf der Citrix Synergy 2011
 
Die komplette Case Study “Scottsdale Community College” steht ebenso auf der DataCore-Homepage zum Download bereit wie weitere Anwendungsfälle in Citrix-Umgebungen.  Mit dem Aufbau kosteneffektiver Infrastrukturen beschäftigt sich das Benchmark-White Paper “Benchmarking a Scalable and High-Availability Architecture for Virtual Desktops”.
 
Dieses und weitere Anwendungsbeispiele im Citrix-Umfeld mit XenServer™, XenDesktop™ and  XenApp™ präsentiert DataCore Software auf der Citrix Synergy (25. - 27. Mai 2011) im Moscone West Convention Center/Stand 600 in San Francisco. In Kombination mit der DataCore-Speichervirtualisierungssoftware SANsymphony-V können virtuelle Server- und Desktopinfrastrukturen effizienter und kosteneffektiver gestaltet werden.  SANsymphony-V macht aus bestehenden Speicherarchitekturen und konventionellen Speicherlösungen dynamischen, hochperformanten und ausfallsicheren Shared Storage. Dabei ermöglicht die Software die einfache Bereitstellung, Rekonfiguration, Migration, Replikation, Erweiterung und Aktualisierung von Speicherkapazitäten.