Fachkongress „VIRTUALISIERUNG & CLOUD COMPUTING 2011“ Datacenter-Bundels für SMBs

Redakteur: Regina Böckle

Magirus bietet Partnern Rechenzentrums-Architekturen für den Mittelstand an. Christopher Benecke, Leiter Channel Development bei Magirus, erklärt die Details.

Firmen zum Thema

Christopher Benecke ist Leiter Channel Development bei Magirus.
Christopher Benecke ist Leiter Channel Development bei Magirus.
( Archiv: Vogel Business Media )

ITB: Was steckt im vBundle, das Sie auf dem Fachkongress „Virtualisierung + Cloud Computing“ vorstellen?

Benecke: Mit den Magirus-vBundles zeigen wir die perfekte virtualisierte SMB- und Mittelstandslösung basierend auf den neusten Technologien der Hersteller Cisco, EMC und VMware. Das vBundle steht in sechs Varianten zur Verfügung.

ITB: Weshalb sollten sich Partner mit dem vBundle befassen?

Benecke: Partner können hier zum ersten Mal ohne großen Zertifizierungs-Aufwand neue Herstellerlösungen in ihr Portfolio aufnehmen und ihren Endkunden anbieten. Mit den vBundles ebnen wir dem Partner schnell, einfach und flexibel den Weg zum Cross- und Up-Selling.

ITB: Klingt ja alles ganz gut – aber was ist im Support-Fall: Steht dann der Partner im Regen, falls jeder der beteiligten Hersteller den Fehler auf den anderen schiebt?

Benecke: Nein, unsere Partner lassen wir nicht im Regen stehen. Alle vBundles können optional, mit einem 24x7-Single-Support erweitert werden. Wählen lässt sich dabei zwischen einem Service-Level vom Next-Business-Day bis hin zum 24x7x365-Support mit einer garantierten Reaktionszeit von zwei Stunden. Partner und Endkunde haben außerdem nur noch einen Ansprechpartner, der den kompletten Support-Fall koordiniert und sich mit den Herstellern abstimmt. Dadurch lösen wir das Hersteller-Ping-Pong und bieten dem Kunden einen optimalen und schnellen Support.

(ID:2051607)