Suchen

Verschmelzung Data Center Group soll Rechenzentren effizienter und sicherer gestalten

Autor: Sarah Nollau

Hochprofessionelle IT-Infrastrukturen sind immer gefragter. Aus diesem Grund werden fünf Unternehmen, ansässig in Wallmenroth, für den deutschen Markt zu einem Komplettanbieter verbunden.

Firmen zum Thema

Die Data Center Group vereint fünf Geschäftsbereiche unter sich.
Die Data Center Group vereint fünf Geschäftsbereiche unter sich.
(Bild: Pixabay / CC0 )

Am 1. September wurden die Rechenzentrumsunternehmen proRZ Rechenzentrumsbau, RZservices, SECUrisk und RZingcon zur Unternehmensgruppe Data Center Group zusammengeschlossen. Die Anpassung der Unternehmensstruktur diene dazu, Rechenzentren effizienter und sicherer zu gestalten. Die Gruppe handelt somit als Anbieter mit einem kompletten Angebotsspektrum für physikalische IT-Infrastrukturen.

Fünf Geschäftsbereiche

SECUrisk hat sich zum Ziel gesetzt, Risiken für unternehmerische Daten zu minimieren. Dafür sorgt ein interdisziplinäres Team, bestehend aus Experten für die Themen Sicherheit, Unternehmensprozesse, IT und Wirtschaft. Für die Planung energieeffizienter Rechenzentren ist die RZingcon verantwortlich. Zuständig für den Rechenzentrumsbau ist dann die ProRZ. Mit der Instandhaltung und dem Support ist der Geschäftsbereich der RZservices vertraut. RZproducts hingegen bleibt eigenständige Tochter der Unternehmensgruppe. Diese hat sich auf die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Produkten für IT-Infrastrukturen spezialisiert.

Ein Komplettanbieter

So bietet die Data Center Group neben der Analyse und Planung vollständiger Rechenzentren auch die schlüsselfertige Errichtung von IT-Standorten mit anschließenden Service- und Wartungsleistungen an. Die Produktion von Sicherheitsprodukten und der komplette Rechenzentrumsbetrieb gehören damit ebenfalls in die Angebotspalette der Unternehmensgruppe.

Die Data Center Group verspricht sich von der Verschmelzung der einzelnen Unternehmen, durch die gebündelte Kraft auf Kundenanforderungen fokussierter eingehen zu können. Die Ansprechpartner sind auch in Zukunft unter den bisherigen Kontaktdaten erreichbar.

(ID:44873282)

Über den Autor

 Sarah Nollau

Sarah Nollau

Redakteurin