Suchen

Abschaffung des Einladungssystems Das Oneplus „Three“: Top-Ausstattung für 400 Euro

Autor: Sarah Böttcher

Oneplus hat vor Kurzem sein neues Flaggschiff vorgestellt. Das Oneplus „Three“ ist das erste Smartphone, das frei, also ohne Teilnahme an dem Einladungssystem des chinesischen Herstellers, erworben werden kann.

Firmen zum Thema

Ab sofort ist das neue Flaggschiff „Three“ des Herstellers Oneplus für 400 Euro erhältlich.
Ab sofort ist das neue Flaggschiff „Three“ des Herstellers Oneplus für 400 Euro erhältlich.
(Bild: Oneplus)

Erneut bringt Oneplus, getreu seinem Motto „Never Settle“, ein neues Smartphone auf den Markt. Das „Three“ ist das neue Flaggschiff von Oneplus und soll vor allem durch das abgeschaffte Einladungssystem sowie durch neue Funktionen glänzen.

Ausstattung

Ausgestattet ist das „Three“ mit einem Quad-Core-Snapdragon-Prozessor von Qualcomm. Zwei der vier Kerne takten mit 2,2 Gigahertz, während die beiden anderen Kerne mit 1,6 Gigahertz arbeiten. Im Vergleich zum Oneplus „Two“ soll das „Three“ 35 Prozent mehr Leistung sowie 40 Prozent mehr graphische Kompetenz bieten.

Das Betriebssystem „OxygenOS“ basiert auf der Marshmallow-Version von Android. Hier habe der chinesische Hersteller vor allem auf eine intuitiv einstellbare Benutzeroberfläche Wert gelegt. Die Hauptkamera des „Three“ löst mit 16 Megapixel, die Frontcam mit acht Megapixel Bilder auf.

Das Gehäuse des Smartphones besteht aus Aluminium. Die Rückseite des Geräts kann nicht mehr entfernt werden, was bei den Vorgängermodellen noch möglich war. Das Full-HD-AMOLED-Display misst 5,5 Zoll und besteht aus Corning Gorilla Glass 4.

Das Gerät verfügt über einen Steckplatz für eine Nano-SIM-Card sowie einen für Micro-SD-Karten. Des Weiteren ist das Smartphone Cat6-LTE-, WLAN-802.11ac-, NFC- sowie Bluetooth-4.2-fähig. Das Mobiltelefon wiegt 158 Gramm und misst 152,7 x 74,7 x 7,35 Millimeter. Erhältlich ist das Oneplus „Three“ in den Farben „Soft Gold“ und „Graphite“.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Funktionen

Oneplus verspricht, dass durch die neue Funktion, genannt „Dash Charge“, der Akku des Smartphones innerhalb einer halben Stunde so aufgeladen werden kann, dass er einen Tag lang hält. So soll diese Funktion mehr als 60 Prozent des 3.000-mAh-Akkus in 30 Minuten laden, selbst wenn gleichzeitig mit dem Smartphone Videos gestreamt oder Spiele gespielt werden. Diese Funktion ist jedoch nur mit dem dazu passenden Ladegerät möglich, das im Lieferumfang enthalten ist.

Die Funktion „Smile Capture“ soll sich vor allem für Selfie-Liebhaber eignen, da durch das bloße Anlächeln der Frontkamera ein Bild ausgelöst werden soll. Ein Fingerabdruck-, Hall- sowie Näherungssensor und zudem ein Beschleunigungsmesser sowie ein Gyroskop sind in dem Gerät verbaut. Ferner findet ein Dual-Mikrofon mit Rauschunterdrückung im Smartphone Verwendung.

Verfügbarkeit und Preise

Auf oneplus.net ist das „Three“ ab sofort für 400 Euro (UVP) erhältlich. Zudem kann das Smartphone in den vier Außenstellen des Herstellers in New York, London, Paris sowie Berlin erworben werden.

(ID:44130008)

Über den Autor

 Sarah Böttcher

Sarah Böttcher

Online CvD & Redakteurin