Maus-Neuheiten im Überblick Das Input Device Nummer eins

Redakteur: Erwin Goßner

Die Computer-Maus ist aktuell das beliebteste und meistverkaufte Peripherie-Produkt. Hoch im Kurs stehen die kabellosen Artgenossen, allerdings sind auch präzise Gaming-Boliden und günstige Einstiegsmodelle gefragt.

Firmen zum Thema

Form, Farbe und Funktion – bei Mäusen ist (fast) alles erlaubt..
Form, Farbe und Funktion – bei Mäusen ist (fast) alles erlaubt..
( Archiv: Vogel Business Media )

Rund 60 Prozent Marktanteil hatten im ersten Halbjahr 2010 Mäuse in Deutschland, während kabelgebundene und kabellose Tastaturen auf 23 respektive 17 Prozent kamen. Dabei konnte die Wireless-Fraktion gegenüber dem Vorjahreszeitraum rund 30 Prozent Wachstum verzeichnen. Von der GfK nicht belegt ist jedoch, welche Farbe, Form oder Funktion bei Anwendern besonders gut ankommt, denn die Auswahl an kunterbunten, zeitlos eleganten oder ergonomisch geformten Eingabegeräten war, ist und bleibt voraussichtlich riesig.

Bunte Tierchen

Durch ihre bunten Gehäuse fallen die Maus-Kollektionen Choix Cruiser, Bunch of Fruit von Sweex oder Nanou Wireless Micro von Trust in erster Linie auf. Die unifarbenen Modelle werden allerdings getoppt durch die Sunnytrade-Mäuse im knallig-flippigen Ed-Hardy-Design und den Trust-Novizen Vegas Wireless Laser Mouse Gold mit entsprechend glänzendem Outfit und Cuera Wireless mit brauner Oberflächen-Textur in Krokodil-Leder-Optik. Alle basieren auf den Funktionen einer Drei-Tasten-Maus.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 12 Bildern

Technische Besonderheiten kennzeichnen die Neuheiten von Microsoft, Logitech und Speedlink. Als Nachfolgerin der Arc Mouse hat Microsoft der Touch-Version statt eines Scroll-Rades ein Sensor-Feld spendiert und den Klapp- in einen Streck-Mechanismus umgeändert. Dadurch lässt sich die Maus besonders flach machen und leicht in jeder Tasche transportieren.

Die Cue-Multitouch-Maus von Speedlink beherrscht das, was der Name verspricht. Sie ist laut Hersteller die erste Maus, deren Oberfläche eben die Multitouch-Funktion integriert, wie man sie von Apples i-Devices her kennt. Zwei Finger steuern zum Beispiel die Bilder- oder Fenstergröße.

Ungewöhnlich ist auch die Wireless Trackball M570, der Logitech neben Tasten und Rad auch einen Trackball spendiert hat.

Spielzeuge

Das Gaming-Segment wird bei Mäusen sowohl von arrivierten als auch einigen Spezial-Herstellern bedient. Noch relativ jung im diesem Geschäft ist Cooler Master, der erst vor wenigen Wochen die Multiplayer Gaming Mouse CM Storm Inferno auf den Markt gebracht hat.

Schon länger in diesem Markt aktiv sind Prestigio, Roccat und Sharkoon. Während Sharkoon das Modell Fireglider zuletzt als Black Edition neu vorgestellt hat, sind die Anbieter Roccat mit der Kone+ Max Customization Gaming Mouse und Prestigio mit den High-end-Gaming-Mäusen PMSG1, PMSG2 und PMSG3 seit kurzem auf dem Markt vertreten.

Bis auf wenige Ausnahmen, wie etwa die Logitech Wireless Gaming Mouse G700, verfügen alle neu vorgestellten Gaming-Mäuse über einen Kabelanschluss für den USB-Port.

(ID:2047641)