1,5 Petabyte leistungsfähiger und zuverlässiger Festplattenspeicher

Das elektronische Gedächtnis von Humboldts Erben

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Gut gerüstet in die Zukunft

Das heutige SAN, dessen größte Ausdehnung über die drei Standorte der Universität stattliche 30 Kilometer erreicht, ist von ehemals 256 auf mittlerweile 1.600 Fibre ChannelPorts angewachsen, die auf vier Brocade-DCX-Direktoren und etwa 50 weiteren Switches liegen. Und auch der Bedarf an Speicherkapazität ist weiter gewachsen. In diesem Jahr startete die Universität eine neue Ausschreibung mit dem Ergebnis, dass Controlware weitere 36 A16F-G2430-M5 und weitere 16 S16F-G1430 in die virtuelle Speicherinfrastruktur integrierte.

„Bei diesen Infortrend-Systemen kann der World Wide Port Name durch Software verändert werden. Das bedeutet, dass der vorhandenen Installation zusätzlicher Speicherplatz ohne große Neukonfigurationen zugewiesen werden kann“, erläutert Jörg Dubslaff einen der Vorteile der Infortrend RAID-Systeme für die Humboldt-Universität.

Frank Sittel führt weiter aus: „Auch die hohe Zuverlässigkeit, die hohe Performance und die problemlose Administration sowie das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis gaben den Ausschlag für Infortrend“.

(ID:2042213)