Suchen

CES 2015: Drei neue Transformer-Chi-Modelle von Asus Das Chi kommt und bringt zwei kleine Geschwister mit

Redakteur: Klaus Länger

Asus hatte das Transformer Book T300 Chi mit 12,5-Zoll-Display bereits auf der Computex 2015 erstmals gezeigt. Nun kommt das Core-M-Detachable endlich auf den Markt. Und es wird von zwei kleineren Chi-Modellen mit Atom-Prozessor begleitet.

Firmen zum Thema

Stolzer Vater: Der Asus Chef Jonney Shih präsentierte auf der Asus-Pressekonferenz die drei neuen Transformer-Chi-Modelle.
Stolzer Vater: Der Asus Chef Jonney Shih präsentierte auf der Asus-Pressekonferenz die drei neuen Transformer-Chi-Modelle.
(Bild: Asus)

Asus hatte bereits auf der Computex 2014 einen ersten Ausblick auf das superflache Transformer Book T300 Chi gegeben. Nun folgt auf der CES 2015 die offizielle Vorstellung des nur 7,6 Millimeter dünnen Windows-2-in-1-Tablets mit Intel-Core-M-Prozessor. Das Topmodell des T300 Chi ist mit einem Core M 5Y51, acht GB LPDDR3 und einem WQHD-Display mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten ausgestattet. Asus verspricht für das Gerät trotz lüfterlosem Prozessor eine höhere Performance als bei allen anderen Core-M-Geräten auf dem Markt. Die SSD ist bei der To-Variante 128 GByte groß. Die günstigeren Varianten des Tablets warten mit einer 64-GByte-SSD, Intel Core M 5Y10, vier GB RAM und Full-HD-Display auf. Das Tablet mit Aluminium-Unibody-Gehäuse wiegt nur 725 Gramm, zur Ausstattung gehört noch eine Bluetooth-Tastatur, die magnetisch angedockt wird. Mit Keyboard bringt das Transformer Book T300 Chi 1.445 Gramm auf die Waage.

Mit dem optionalen Tri-Cover kann das Tablet auch ohne Keyboard aufgestellt werden, als weiteres Zubehör gibt es den Active Stylus Pen für Stifteingaben.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Kleinere Modelle mit Atom-Prozessor

Neben dem großen Chi mit Core-M-Prozessor präsentierte Asus auf der CES-Pressekonferenz im Ceasar‘s Palace noch zwei kleinere Geschwister: Das Transformer Book T100 Chi mit 10,1-Zoll- Display und das T90 Chi mit 8,9-Zoll-Touchscreen. Beide Geräte basieren auf einem Intel Atom Z3775, der auf ein oder zwei Gigabyte RAM zugreifen kann. Der eMMC-Flash als Massenspeicher ist bei beiden Modellen entweder 32 oder 64 GB groß.

Im Gegensatz zum ersten Transformer Book T100 mit HD-Display wartet das Chi mit einem Full-HD-Panel mit 1.920 x 1.200 Bildpunkten auf. Das 8,9-Zoll-Panel des T90 Chi stellt 1.280 x 800 Pixel dar. Bei allen drei Chi-Modellen kommen IPS-Panels zum Einsatz, die laut Asus mit einem sRGB-Color-Gamut eine bessere Farbdarstellung liefern sollen, als herkömmliche IPS-Panel.

Das Tablet-Gehäuse besteht auch beim T100 Chi und T90 Chi aus Aluminium. Das 570 Gramm schwere T100 Chi ist dabei nur 7,2 mm dünn, das T90 Chi mit 7,5 mm kaum dicker. Es bringt 400 Gramm auf die Waage. Bei beiden Geräten gehört noch ein Bluetooth-Keyboard-Dock zum Lieferumfang. Bei dem des T90 Chi hat Asus allerdings kein Touchpad mehr untergebracht. Mit Dock wiegt das T100 Chi 1.080 Gramm, das T90 nur 750 Gramm. Auch bei den Atom-Tablets steht ein Stift als optionales Zubehör zur Verfügung.

In den USA kommen die drei Chi-Modelle zu Einstandspreisen von 699, 399 und 299 US-Dollar auf den Markt. Die deutschen Preise sind noch nicht bekannt. Asus konnte uns nur verraten, dass das T100 Chi noch dieses Quartal verfügbar sein soll, das T300 Chi und das T90 Chi kommen etwas später in die deutschen Läden.

(ID:43140850)