Suchen

Neue Vigiliance-Modelle D-Link stellt 5-MP-Überwachungskameras vor

Redakteur: Ira Zahorsky

D-Link erweitert sein Kamerasortiment für die professionelle Außenüberwachung um zwei neue Geräte. Die DCS-4705E spielt ihre Stärken in der Dunkelheit aus, die DCS-4605EV soll dank der IK-Schutzart 10 besonders robust sein.

Firmen zum Thema

Die D-Link-Überwachungskamera DCS-4705E punktet mit Nachtsicht und soll extremen Witterungen trotzen.
Die D-Link-Überwachungskamera DCS-4705E punktet mit Nachtsicht und soll extremen Witterungen trotzen.
(Bild: D-Link)

Überwachungskameras sind mitunter Angriffen ausgesetzt und müssen Vandalismus standhalten können. Eine hochauflösende Videoqualität und eine unterbrechungsfreie Aufzeichnung sind zudem für die nachfolgende Beweisermittlung unabdingbar. Die D-Link Dome Kamera DCS-4605EV ist gemäß Schutzart IP66 wetterfest und mit der höchsten IK-Schutzart 10 gegen Vandalismus geschützt. Dadurch soll das Gehäuse mindestens einer Schlagenergie von 20 Joule standhalten, was beispielsweise einem Schlag mit einem Baseball-Schläger oder Wurfgeschossen entspricht. Die Kamera soll flexibel und einfach zu montieren sein. Sie verfügt über einen Fast-Ethernet-Port und unterstützt 802.3af Power-over-Ethernet (Klasse 3).

Witterungsbeständig und mit Nachtsicht

Die D-Link-Kamera DCS-4705E Outdoor Mini Bullet mit 5 Megapixel ist eine hochauflösende Überwachungs- und Sicherheitskamera für jede Unternehmensgröße. Sie besitzt integrierte IR-LEDs mit einer Reichweite von 30 Metern sowie einen eingebauten 3D-Filter zur Rauschunterdrückung. Damit soll sie auch in völliger Dunkelheit gute Bilder liefern. Unter Restlichtbedingungen wird der IR-Filter automatisch deaktiviert, um die gesamte vorhandene Helligkeit zu nutzen. Eine Sonnenblende schützt vor unterbrochenen Aufzeichnungen durch Blendung. Dank der IP66-Zertifizierung ist die Kamera gegen Staub und Wasser geschützt. Die DCS-4705E ist in einem erweiterten Temperaturbereich von -30° bis +50° Celsius einsetzbar und soll damit auch an Orten mit extremer Witterung eingesetzt werden können. Der Anschluss erfolgt über einen Fast-Ethernet-Port, über den auch Power-over-Ethernet 802.3af (Klasse 2) unterstützt wird.

Zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten

Beide Modelle verfügen über einen CMOS-Sensor mit 5 Megapixel und einer integrierten WDR-Bildoptimierung. Um die Bandbreitennutzung sowie die Bildqualität zu verbessern, bieten beide Kameras Videokompression in Echtzeit mit den Codecs H.265, H.264 und MJPEG. Die Kameras lösen mit bis zu 2.592 x 1.440 Pixel im Format 16:9 und 2.650 x 1.920 Pixel im Format 4:3 auf. Das Dome-Modell DCS-4605EV unterstützt dabei drei unterschiedliche Profile für Videostreaming sowie -aufzeichnung zur selben Zeit. Zusätzliche Unterstützung von Bewegungserkennung und Funktionen zur Ereignisverwaltung sollen ein großes Spektrum von Überwachungsanwendungen ermöglichen. Die Kameras sind mit D-Links kostenloser Videomanagementsoftware D-ViewCam kompatibel.

Verfügbarkeit und Preise

Die D-Link-Überwachungskameras DCS-4605EV und die DCS-4705E sind ab sofort jeweils zu einer UVP von 238 Euro erhältlich.

(ID:45823928)