Neue Partnerstufe für High-End-Lösungen D-Link punktet mit Chassis-Switches im Enterprise-Markt

Redakteur: Sarah Gandorfer

Mit der ab sofort verfügbaren Chassis-Switch-Serie DES-7200 will D-Link sich neben HP und Cisco im Enterprise-Segment etablieren. Für die High-End-Geräte werden derzeit Reseller zertifiziert, die den komplexen Anforderungen von mittleren und großen Unternehmen sowie Metro-Netzwerken gerecht werden. Zudem gibt es Neuerungen im Partnerprogramm.

Firmen zum Thema

Mike Lange, Produkt Marketing Business Development & Customer Service bei D-Link
Mike Lange, Produkt Marketing Business Development & Customer Service bei D-Link
( Archiv: Vogel Business Media )

D-Link hat sein Portfolio um den Enterprise-Core-Bereich erweitert. Die Chassis-Switch-Serie DES-7200 soll in mittleren und großen Unternehmen sowie in den Metropolitan-Area-Netzwerken (MAN) von Service-Providern zum Einsatz kommen. Damit der Endkunde bestmöglichste Service-Qualität im kritischen Backbone-Umfeld erhält, dürfen nur zertifizierte Reseller diese Switches vertreiben. Dazu wird der Hersteller in den kommenden Wochen neben den Partnerstufen „Partner + Reseller“ und „Partner + Solution Provider“ eine dritte Kategorie „Expert Partner + Solution Provider“ einführen.

„Bisher hatten wir im Enterprise-Portfolio hauptsächlich managebare Stacks mit bis zu 5.000 Ports im Angebot. Diese konnte jeder über die Distribution beziehen“, erklärt Mike Lange, Produkt Marketing Business Development & Customer Service bei D-Link. „Mit den Chassis-Switches im Backbone-Umfeld wird die Herausforderung an die Händler größer, dementsprechend steuern wir den Verkauf über Zertifizierung. Die Partner müssen erst eine Vertriebs- und Technikschulung erfolgreich absolvieren.“

Bildergalerie

Ab dem 1. August werden die ersten zehn bis zwölf Partner die Qualifikationsbescheinigung in den Händen halten. Sie gelangen damit in den Experten-Status. Bis zum Jahresende erwartet Lange weitere 15 Absolventen. Die Schulungen sind kostenlos. Das technische Training dauert zwei Tage und wird in der Unternehmenszentrale in Eschborn durchgeführt. „Dort haben wir das nötige Netzwerk, so dass die Techniker praxisnah am Gerät konfigurieren können“, sagt Lange.

Lesen Sie mehr über den Image-Wandel von D-Link und den Mehrwert der Switches auf der nächsten Seite.

(ID:2040202)