Aktueller Channel Fokus:

IT-Fachkräfte-Recruitment

Chefsache: Die Trends 2016

Cybercrime-as-a-Service auf dem Vormarsch

| Autor: Dr. Andreas Bergler

Sascha Plathen, Director Channel Sales Central Europe bei Intel Security
Sascha Plathen, Director Channel Sales Central Europe bei Intel Security (Bild: Intel Security)

Auf automatisierte Erkennungs- und Korrektur-Technologien setzt Intel Security, wenn es um die Abwehr von Cyber-Kriminalität geht. Cannel-Direktor Sascha Plathen erklärt, warum.

ITB: Welche Trends und Entwicklungen werden aus Ihrer Sicht das IT-Jahr 2016 prägen?

Plathen: In unseren McAfee Labs Predictions haben wir prognostiziert, dass „Cybercrime-as-a-Service“-Angebote es möglich machen werden, dass auch unerfahrene Cyber-Kriminelle schnell Fuß fassen können. Besonders Ransomware ist dabei weiter auf dem Vormarsch. Die Vernetzung verschiedenster Geräte von der Smart Watch bis hin zum Auto macht auch diese zum Angriffsziel. Außerdem müssen Unternehmen damit rechnen, über unsichere Heimnetzwerke angegriffen zu werden, wenn die Mitarbeiter im Home Office arbeiten.

ITB: Wie werden Sie mit Ihrem Unternehmen konkret darauf reagieren?

Plathen: Wir bei Intel Security verwenden integrierte Systeme, welche auf einer „offenen“ Plattform basieren. Dies ermöglicht es uns auch, unterschiedliche Hersteller einzubinden. Daher unterstützen wir die Standards STIX und TAXII und verfolgen den sogenannten Threat Defence Lifecycle, der aus den drei Stufen „Protect“, „Detect“ und „Correct“ besteht. Dabei setzen wir auf automatisierte Erkennungs- und Korrektur-Technologien, um Unternehmen vor den häufigsten Angriffen zu schützen und das IT-Sicherheitspersonal zu entlasten.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43801717 / Unternehmensstrategien)