Druckkosten senken ohne Kompromisse Cortado stellt Personal Printing 3.0 vor

Redakteur: Erwin Goßner

Software-Hersteller Cortado hat die neue Version seiner Pull-Printing-Lösung Personal Printing 3.0 veröffentlicht. Neuerungen sind unter anderem Clients zum Auslösen des Druckjobs, ein verbesserter Job Viewer und Support für Windows Server 2012.

Anbieter zum Thema

Die On-Premise-Lösung Personal Printing bietet Cortado ab sofort in der überarbeiteten Version 3.0 an.
Die On-Premise-Lösung Personal Printing bietet Cortado ab sofort in der überarbeiteten Version 3.0 an.
(Bild: Cortado)

Die Pull-Printing-Lösung Personal Printing von Cortado, die unnötigen Toner- und Papierverbrauch unter Verwendung vorhandener Hardware reduziert, gibt es ab sofort in der Version 3.0. Durch einige Neuerungen sowie verbesserte Funktionen hat der Hersteller die Leistungsfähigkeit der Anwendung nochmals erhöht. Gemäß einer Veröffentlichung von Analyst Gartner im Juli dieses Jahres (Cost-Cutting Initiatives for Office Printing) lässt sich bereits durch die Einführung von Pull Printing der Papierverbrauch in Unternehmen je nach vorherrschender Organisation um mindestens zehn Prozent verringern. Cortado nennt keinen konkreten Wert, spricht aber von einer signifikanten Reduzierung der monatlichen Druckkosten.

Personal Printing von Cortado funktioniert eigenen Angaben zufolge mit jedem Drucker, unabhängig vom Hersteller, so dass die Lösung jederzeit und ohne weitere Folgekosten wie etwa durch die Anschaffung oder Wartung von Spezialdruckern eingesetzt werden kann. Mit Hilfe eines Android-, Apple- und Blackberry-Device kann ein vorliegender Druckjob an jedem beliebigen Printer abgerufen und so oftmals unnötige Ausdrucke vermieden werden. In Version 3.0 ist jetzt erstmals ein iPhone- beziehungsweise iPad-Client integriert. Da alle Druckaufträge bei Personal-Printing in einer Warteschleife gesammelt werden, gibt es keine Probleme mit Treibern und auch der Verwaltungsaufwand sinkt.

Der überarbeitete Job Viewer gestattet es Anwendern, ihre Druckaufträge vor dem Ausdrucken im Webbrowser einzusehen, die Reihenfolge der Druckaufträge zu ändern und nicht mehr benötigte Aufgaben selektiv zu löschen. Neu hinzugekommen sind dagegen die Unterstützung von Windows Server 2012 und die Tracking-Funktion, mit der sich Nutzer einen Überblick über das druckbezogene Kostensparpotenzial verschaffen können. Druckaufträge und Papierverbrauch können einzelnen Active-Directory-Gruppen und Druckern zugeordnet und somit Kostenverursacher und Einsparmöglichkeiten aufgespürt werden.

Preise und Verfügbarkeit

Die On-Premise-Lösung Personal Printing 3.0 ist ab sofort erhältlich. Die nutzerbasierte Lizenz hat einen Preis von rund 1,40 Euro pro Monat und Nutzer. Auf der Personal-Printing-Site stellt Cortado eine kostenlose Demoversion, Links zu App Stores sowie weitere Informationen zum Produkt zur Verfügung.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42336860)