Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

5G-Lösung für Unternehmen Corning und Qualcomm bringen 5G in Gebäude

| Autor / Redakteur: M.A. Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Corning und Qualcomm wollen noch in diesem Jahr eine 5G-Lösung für Unternehmen auf den Markt bringen. Diese sollen im Frequenzbereich der Millimeter-Wellen arbeiten, erschwinglich und leicht zu installieren sein.

Firmen zum Thema

Cornings aktuelle Kunden können ihre 4G-Anlagen auf ein 5G-Netz im NSA-Modus erweitern.
Cornings aktuelle Kunden können ihre 4G-Anlagen auf ein 5G-Netz im NSA-Modus erweitern.
(Bild: © rommma - stock.adobe.com)

Smartphone-Nutzer dürften den Namen Corning am ehesten mit besonders widerstandsfähigen Displays in Verbindung bringen. Dabei ist der über 165 Jahre alte Konzern auch in weiteren Geschäftsfeldern aktiv, etwa der Vernetzung innerhalb von Gebäuden. Und genau die will der Konzern nun im Rahmen einer strategischen Zusammenarbeit mit Qualcomm vorantreiben.

Gemeinsam entwickle man 5G-Infrastruktursysteme für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Die sollen im Frequenzbereich der Millimeter-Wellen arbeiten und zugleich erschwingliche wie leicht zu installierende, 5G-fähige Netze in Innenräumen bereitstellen.

Dort eingerichtete Small Cells werden von der „Qualcomm FSM100xx 5G RAN“-Plattform versorgt. Qualcomm hatte das Produkt bereits 2018 als Lösung für Small Cells und Remote Radio Head Deployments für Millimeter- und Sub-6GHz-Spektrum angekündigt. Corning stellt derweil die virtuelle RAN-Architektur bereit, um die angeschlossenen Millimeter-Wellen-Zellen anzusteuern.

Mit fortschrittlichem Scheduling und simultaner Strahlformung will Corning insbesondere den Anforderungen von Innenräumen besser als bisher Rechnung tragen. Dabei denkt man auch an Bestandskunden: Die werden bestehende 4G-Anlagen erweitern und so ein 5G-Netz im NSA-Modus (non-standalone) betreiben können.

Die neue Unternehmensplattform soll noch im Laufe des Jahres kommerziell verfügbar sein.

(ID:46409604)

Über den Autor