Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Alle Fachartikel

EU-Kommission leitet Wettbewerbsermittlungen gegen Amazon ein

Umgang mit Daten

EU-Kommission leitet Wettbewerbsermittlungen gegen Amazon ein

Die EU-Wettbewerbshüter gehen dem Verdacht illegaler Geschäftspraktiken im Umgang von Amazon mit Händlern auf seiner Plattform nach. Gegen den US-Onlineversandhändler sei eine offizielle Untersuchung eingeleitet worden, teilte die EU-Kommission mit. lesen

„StreamOn“-Dienst der Telekom muss geändert werden

Grundsatz der Netzneutralität

„StreamOn“-Dienst der Telekom muss geändert werden

Das Oberverwaltungsgericht NRW hat in einem Eilverfahren der Bundesnetzagentur Recht gegeben. Sie hatte den StreamOn-Dienst der Telekom Deutschland untersagt, weil die Rahmenbedingungen gegen den Grundsatz der Netzneutralität verstoßen. lesen

Online-Händler müssen nicht per Telefon erreichbar sein

EuGH-Urteil

Online-Händler müssen nicht per Telefon erreichbar sein

Online-Händler wie der US-Riese Amazon müssen für Verbraucher nicht unbedingt per Telefon erreichbar sein. Das urteilte der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Mittwoch in Luxemburg. Sie müssen allerdings ein Kommunikationsmittel bereitstellen, über das sie schnell kontaktierbar sind und effizient kommunizieren können (Rechtssache C-649/17). lesen

DSGVO: Günstiger als befürchtet, doch schädlich

DSGVO in kleinen Unternehmen

DSGVO: Günstiger als befürchtet, doch schädlich

Aus Angst vor Abmahnungen wegen Verstößen gegen die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schalten Selbstständige und Kleinbetriebe Webseiten oder die Kundenverwaltungssoftware lieber ab, statt sie auf DSGVO-Tauglichkeit zu prüfen. lesen

Arbeitgeber darf Mitarbeiter im Urlaub nur im Notfall kontaktieren

Extra Vergütung

Arbeitgeber darf Mitarbeiter im Urlaub nur im Notfall kontaktieren

Wenn ein Mitarbeiter im Urlaub ist, muss er für seinen Arbeitgeber in der Regel nicht erreichbar sein. Darauf weist der Bund-Verlag in seinem Blog für Betriebsräte hin. lesen

Bundesrechnungshof zweifelt an Finanzierung von Cyberagentur

Agentur für Innovation in der Cybersicherheit

Bundesrechnungshof zweifelt an Finanzierung von Cyberagentur

Der Bundesrechnungshof stellt das finanzielle Konzept der geplanten neuen „Agentur für Innovation in der Cybersicherheit“ (Cyber­agentur) infrage. Das geht aus einem Bericht des Rechnungshofs an den Haushalts­aus­schuss des Deutschen Bundes­tages hervor, den das Portal Netzpolitik.org im Wortlaut veröffentlicht hat. Der Bericht ist nicht öffentlich und steht unter der Geheimhaltungsstufe "Verschlusssache - Nur für den Dienstgebrauch". lesen

Pseudonymisierung vs. Anonymisierung gemäß der DSGVO

Kommentar von Gary LaFever, Anonos, und Stefan Müller, IT-Novum

Pseudonymisierung vs. Anonymisierung gemäß der DSGVO

Obwohl die DSGVO längst in Kraft getreten ist, gibt es weiterhin viel Klärungsbedarf. Ein Grund ist die mangelnde Wahrnehmung einiger grundlegender Konzepte der Datenschutzverordnung. So herrscht beispielsweise großes Unwissen über das Konzept der Pseudonymisierung. lesen

Kleinbetriebe brauchen keinen Datenschutzbeauftragten mehr

Bundestag lockert Datenschutz

Kleinbetriebe brauchen keinen Datenschutzbeauftragten mehr

Trotz Kritik von Datenschützern verabschiedete der Bundestag einen Gesetzentwurf, welcher den Schwellenwert für die Ernennung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten verdoppelt. Das soll dem Bürokratieabbau dienen. lesen

Bewerbermanagement als DSGVO-Falle

Datenschutz

Bewerbermanagement als DSGVO-Falle

Die Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO, hat Auswirkungen auf unterschiedliche Unternehmensbereiche. Eines davon ist das Bewerbermanagement. Denn seit dem Inkrafttreten der DSGVO gelten im Umgang mit Lebensläufen, Anschreiben und Zeugnissen neue Regeln. lesen

Tipps gegen Betrug im Urlaub

Sicherheit beim Reisen

Tipps gegen Betrug im Urlaub

Sommerzeit ist Reisezeit und mit im Gepäck sind natürlich unter anderem auch Smartphone und Kreditkarte. So können Datenspionage, Kreditkarten-Betrug oder Diebstahl der mobilen Geräte den Urlaubsspaß trüben. lesen