Suchen

Heimvernetzung als Chance für Systemhäuser Comteam bereitet seine Partner auf die Cloud vor

Redakteur: Sarah Gandorfer

Das Comteam-Systemhaustreffen erfreute sich der höchsten Beteiligung seit zwölf Jahren. Zentrale Themen der Veranstaltung waren die Cloud sowie Managed Services.

Firmen zum Thema

Comteam-Vertriebsleiter Sven Glatter begrüßt die Anwesenden.
Comteam-Vertriebsleiter Sven Glatter begrüßt die Anwesenden.
( Archiv: Vogel Business Media )

Rund 460 Teilnehmer konnte Comteam-Vertriebsleiter Sven Glatter zur Systemhauskonferenz am 12. und 13. November im Berliner Estrel Convention Center begrüßen. „Nimmt man die GFK-Zahlen, sind wir im Marktvergleich überdurchschnittlich gewachsen und die Prognose für die Zukunft ist ähnlich optimistisch“, ist Glatter überzeugt. Den Optimismus zieht er aus den vielen Anfragen: Noch über das erste Quartal 2011 haben die Mitglieder Aufträge in der Pipeline. „Insgesamt konnten wir für unsere Systemhäuser über 300 Ausschreibungen gewinnen, mit einem durchschnittlichen Umsatz von 15.000 Euro. Auch unsere jüngst geschlossene Partnerschaft mit BFL Leasing zeigt mit 3,5 Millionen vermitteltem Umsatz, dass das Geschäft gut läuft. “

Zwei Schwerpunkte standen dieses Jahr auf der Agenda: die wohl allgegenwärtige Cloud und Managed Services. Als Unterstützung für die Comteam-Partner hat der Verbund Kaseya und GFI Max an Bord geholt. Ihr Angebot soll die Techniker der Mitglieder entlasten und trotzdem eine Planungssicherheit mit monatlich festen Einnahmen garantieren. Zudem sollen die von den beiden Dienste-Anbietern garantierten Service-Level-Agreements die Kundenzufriedenheit erhöhen.

Bildergalerie

Heimvernetzung als Chance

Große Resonanz fand ebenfalls das Thema die Heimvernetzung. Entsprechend gut besucht war der Heimvernetzungsstand der Electronic-Partner-Kollegen (EP) auf der angeschlossenen Ausstellung. Bereits in seiner Eröffnungsrede betont Glatter den Schulterschluss zwischen den Comteam Systemhäusern und dem EP-Fachhandel als starke Marken der gemeinsamen EP-Kooperation: „Ich möchte unsere Systemhäuser sensibilisieren, dass die Endkunden im B2C-Bereich Geld haben und das Interesse vorhanden ist. Die Systemhäuser haben ihre Stärken in der Netzwerktechnik, die EP-Fachhändler ihre Kompetenz bei TV, Video und Voice. Das ergänzt sich gut.“

Lesen Sie auf der nächsten Seite mehr zu den Zukunftsplänen von Comteam

(ID:2048355)