Multi-Level Firewall für KMUs mit personenbezogener Applikationskontrolle Collax bringt Application-Security zum Client

Redakteur: Dr. Andreas Bergler

Mit der „Multi-Level Firewall“ erweitert Collax die bisherigen Firewall-Funktionalitäten im Security Gateway und dem Modul Net Security. Kleine Unternehmen können damit die Application-Security für jeden Client einzeln bestimmen.

Firmen zum Thema

Die Application-Security-Firewall von Collax bringt jeden einzelnen Client in Sicherheit.
Die Application-Security-Firewall von Collax bringt jeden einzelnen Client in Sicherheit.
( Archiv: Vogel Business Media )

Erstmalig ermöglicht Collax eine personenabhängige Definition von Firewall-Regeln. Die „Multi-Level Firewall“ ist eine Application-Firewall-Software, die das Security Gateway und das Modul Net Security um die Parameter Benutzername, Betriebssystem und Applikationstyp erweitert. Sicherheitskritische und unerwünschte Applikationen, wie zum Beispiel Filesharing oder Instant Messaging, werden dabei durch Whitelisting ebenso wie unbekannte Anwendungen blockiert.

In dem Application-Security-Ansatz kombiniert Collax das zentrale Regelwerk auf der Firewall mit einer kostenlosen Client-Software. Diese Software liefert Informationen über Benutzer, aktive Anwendungen und über das benutzte Betriebssystem an die Admin-Oberfläche. Clou bei diesem System ist, dass die Application-Firewall dadurch ohne Verwendung von IP-Adressen, Protokollen oder Ports auskommt.

Die personenbezogenen Regeln gelten überall im Firmennetzwerk, unabgängig von der verwendeten Arbeitsstation. Die Lösung unterstützt Single-Sign-On-Verfahren und ist auch für Terminalserver geeignet. Jeder Benutzer des Terminalservers erhält automatisch seine individuellen Firewall-Berechtigungen. Für Bestandskunden ist die Multi-Level Firewall als kostenloses Update enthalten.

(ID:2045599)