Aktueller Channel Fokus:

Storage&DataManagement

Bounce Back Ultimate für Consumer und SOHO-Anwender

CMS bietet nahtloses Disaster Recovery für mobile User

18.05.2009 | Redakteur: Philipp Ilsemann

Bounce Back Ultimate wird auch im Bundle mit einer externen Festplatte angeboten.
Bounce Back Ultimate wird auch im Bundle mit einer externen Festplatte angeboten.

Mit Bounce Back Ultimate bringt Hersteller CMS eine Backup-Lösung auf den Markt, die für wenig Geld ein kontinuierliches Arbeiten am Rechner ermöglichen soll, auch wenn die Festplatte den Geist aufgegeben hat.

Nichts weniger als eine unmittelbare Datenwiederherstellung im Ernstfall verspricht CMS Kunden, die sich für die neue Disaster-Recovery-Lösung Bounce Back Ultimate entscheiden. Die Backup-Software sichert sämtliche Daten eines Rechners immer dann über den USB-Port, wenn eine externe Festplatte an PC oder Notebook angeschlossen wird.

Auf Wunsch erinnert eine Reminder-Funktion daran, das Backup-Medium regelmäßig zu verbinden, damit der Anwender im Fall von Datenverlust auf möglichst viele aktuelle Dateien zugreifen kann. Kommt es einmal zum Super-GAU, so lassen sich die Daten nicht nur von der externen Disk aus per Bare Metal Restore wiederherstellen. Der User kann, um sofort weiterzuarbeiten, seinen Rechner auch von der Backup-Festplatte aus booten. »Es ist wie ein Reserverad für den PC«, erklärt Europa-Vertriebschef Brian Blanchard.

Verschlüsselt werden die Daten auf der Ersatz-Festplatte auf Wunsch per 256-Bit-AES-Softwareverschlüsselung. Für Unternehmenskunden soll zudem eine Professional-Version angeboten werden, bei der die Disk per Hardware-Verschlüsselung vor unbefugtem Zugriff gesichert wird. Ein Bootvorgang von einem Recovery-Medium mit verschlüsselten Systemdateien ist jedoch nicht möglich.

Server-Lösung in Planung

Um gezielt Unternehmenskunden anzusprechen, ist zudem eine Server-Lösung mit angeschlossenem RAID-System in Planung. Für die Ultimate-Version sieht CMS als Zielgruppe jedoch vor allem mobile Consumer, die unterwegs schnell auf verloren gegangene Daten zugreifen müssen sowie Kunden im SOHO-Umfeld. Der unverbindliche Verkaufspreis soll inklusive Mehrwertsteuer bei 86 Euro liegen. Zusätzlich bietet CMS auch eine Bundle-Version mit externer Festplatte für knapp über 200 Euro an.

Fachhändler beziehen die Produkte beim Distributor IME. Um den Channel zu vergrößern, plant Blanchard jedoch, schon bald einen weiteren Distributor hinzuzugewinnen, der CMS auch bei der Rekrutierung von Resellern behilflich sein soll.

Direktvertrieb im Webshop

Interessierte Händler müssen jedoch damit leben, dass der US-Hersteller Bounce Back Ultimate in seinem Webshop zu einem Preis von 89 Dollar plus Steuern auch direkt zum Download anbietet. CMS arbeitet aber an einer Lösung: »Das soll keine Barriere für das Geschäft sein«, beteuert Blanchard im Gespräch mit IT-BUSINESS.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2021885 / Backup & Recovery)