Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Konsolidierung im Provider-Markt Cloud-Hoster Interoute übernimmt Easynet

| Autor: Michael Hase

Interoute kauft den Managed Service Provider Easynet. Mit der Akquisition baut das britische Telco-Unternehmen seine Position im europäischen Cloud-Markt aus.

Firmen zum Thema

Gareth Williams, CEO bei Interoute, möchte einen führenden europäischen ITK-Provider aufbauen.
Gareth Williams, CEO bei Interoute, möchte einen führenden europäischen ITK-Provider aufbauen.
(Bild: Interoute)

Der Telekommunikationsanbieter Interoute betreibt nach eigenen Angaben die größte Cloud-Services-Plattform in Europa. Jetzt hat das britische Unternehmen mit dem ebenfalls in UK ansässigen Managed Service Provider (MSP) Easynet eine Übernahme vereinbart. Der Anbieter ist wie Interoute in mehreren europäischen Märkten präsent. Zu den Kunden zählen Unternehmen, Behörden und andere Service Provider. Ende 2013 hatte sich Easynet bereits mit dem britischen Systemintegrator MDNX zusammengeschlossen.

Mit dem Kauf von Easynet treibt Interroute nach den Worten von CEO Gareth Williams die Pläne, „einen führenden, unabhängigen europäischen ITK-Provider zu schaffen“, weiter voran. Der Manager spricht vom nächsten Schritt in der Akquisitionsstrategie, der „uns unserem Ziel sehr viel näher bringt, der Provider der Wahl für Europas digitale Wirtschaft zu werden“.

Interoute unterhält ein europaweites Glasfasernetz mit einer Länge von 67.000 Kilometern. In Deutschland betreibt das Unternehmen Metropolitan Area Networks (MANs) in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Hamburg, München und Stuttgart. Neben Netzdiensten bietet das Unternehmen auch Colocation und Managed-Hosting-Services an, die in zwölf eigenen Rechenzentren bereitgestellt werden. Interoute zählt laut Gartner zusammen mit BT Global Services, CenturyLink, Claranet, Colt, Rackspace und Verizon zu den weltweit führenden Cloud-Hosting-Providern.

(ID:43588491)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter