Sage-Software-Chef Peter Dewald im Interview

Cloud Computing und die unbequeme Wahrheit für Reseller

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Das Interview führte Dr. Stefan Riedl / Dr. Stefan Riedl

Der Cloud-Trend und die Systemhäuser

ITB: Ähnlich wie beim Affiliate-Programm von Amazon also, bei dem Partner, die Amazon-Produkte empfehlen und an den Umsätzen beteiligt werden.

Dewald: Im Prinzip schon. Der Partner bindet uns als Zahlungsgateway in sein System ein, bietet also Sage Pay an, Kunden greifen darauf zu und in den Fällen, in denen es zu einer Transaktion kommt, klingelt die Kasse beim Partner.

ITB: Alle Welt spricht vom Cloud Computing. Auch Sage setzt auf dieses Pferd. Sage Pay könnte man als Cloud-Lösung bezeichnen. Und auch mit dem ERP-System Office Line 24 setzt Sage auf dieses Bereitstellungsmodell. Wie verändert sich die Rolle Ihrer Systemhaus-Partner durch den Cloud-Trend, ganz allgemein gesprochen?

Dewald: Ja, unser jüngster Wurf, Sage Pay, ist eine weitere Cloud-Lösung in unserem Portfolio. Cloud Computing gewinnt zunehmend an Bedeutung, und – ja – auch die Rolle der Partner ändert sich dadurch zwangsläufig. Ganz allgemein gesprochen wird in der Wirtschaft generell der Anteil der Wertschöpfung honoriert, den ein Unternehmen erbringt. Und diese Wertschöpfung ändert sich durch das Cloud Computing aktuell ganz radikal. Das liegt in der Natur des Fortschritts. Technik wird einfacher, und Vertriebswege ändern sich. Die Zeit, dass Partner relativ viel Geld machen konnten, indem sie einfach eine CD von A nach B transportieren und installieren, ist vorbei. Dieser Teil der Wertschöpfung fällt bei Cloud Computing schon mal weg, und wo keine Wertschöpfung ist, kann auch nichts honoriert werden. Insofern ändert sich das Leben durch den Online-Vertrieb und andere Ansätze dahinter. In manchen Geschäftsbereichen gibt es zudem immer mehr Standardisierung. Durch all das ändert sich die Wertschöpfung des Partners, und es fallen Geschäfte weg, um das deutlich zu sagen. Das wird so sein im Einstiegsbereich – das sehen Sie etwa bei Office 365. Das werden Sie vermutlich aber auch bei Einstiegslösungen von Sage irgendwann mal erleben, schlichtweg deswegen, weil die Wertschöpfungsmöglichkeiten des Partners fehlen werden, wenn Vertrieb und Betrieb über das Internet laufen. Dann gibt es noch die Möglichkeit, Schulungen anzubieten, aber viel mehr Partnergeschäft ist da nicht dahinter.

Lesen Sie auf der nächsten Seite mehr über die Eigenheiten im Mittelstandssegment.

Ergänzendes zum Thema
 
Zur Person

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 36066890 / Technologien & Lösungen)