Aktueller Channel Fokus:

IT-Fachkräfte-Recruitment

Der Anteil der Innovations-Investitionen steigt kräftig

CA-Partner wandeln sich zu Managed Service Providern

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / / Wilfried Platten

Diese vier Entwicklungen treiben die IT-Budgets in die Höhe.
Diese vier Entwicklungen treiben die IT-Budgets in die Höhe. (Bild: CA)

Immer mehr Unternehmen verschieben ihre IT-Budgets weg von routinemäßiger Instandhaltung hin zu innovativen Projekten, mit denen sie umsatzgenerierende Dienste anbieten können. Das ergab die im Rahmen des jährlichen CA Technologies Channel Index durchgeführte weltweite Online-Befragung von exakt 554 Partnern.

Der CA Technologies Channel Index ist eine seit fünf Jahren jährlich herausgegebene Studie, in der weltweit die CA-Partner nach ihren Ausblicken, Perspektiven und Zukunftserwartungen befragt werden. An der Online-Befragung 2013 nahmen zwischen Januar und Mai 554 Partner teil.

Mehr Innovationen

Das vielleicht wichtigste Resultat der Studie ist die Erkenntnis, dass die lange übliche Verteilung der IT-Budgets von 80 Prozent für Instandhaltung und Betrieb, und nur 20 Prozent für Innovationen ins Wanken gerät. Indiz dafür ist die Angabe der Befragten, 34 Prozent ihrer Zeit damit zu verbringen, Kunden in innovativen Projekten für neue umsatzsteigernde Dienste zu unterstützen.

„Unternehmen brauchen Innovation, damit sie wachsen können und neue Wege erschließen, ihre Kunden zu bedienen. Diese Notwendigkeit steht hinter vielen IT-Projekten. Und die Erwartungshaltung an die IT-Verantwortlichen ist es, diese Entwicklungen voranzutreiben“, erläutert Mark Sturzenegger, Director Partner Sales Central Europe bei CA Technologies.

Mobility und Cloud

Die Umfrage zeigte zwei Bereiche, in denen die IT-Investitionen prioritär eingesetzt werden: Enterprise Mobility und Cloud.

Enterprise Mobility wird immer häufiger umgesetzt und bietet sowohl Kunden als auch Mitarbeitern neue und komfortable Möglichkeiten, Unternehmensanwendungen mobil zu nutzen. Das führt aber auch zu einer neuen Komplexität in der IT-Umgebung und schafft Herausforderungen beim Management und der IT-Sicherheit. 84 Prozent aller Partner von CA Technologies erwarten, dass die IT-Ausgaben für Enterprise Mobility im nächsten Jahr zunehmen. Und fast alle Partner (94 Prozent) sind der Meinung, dass die Entwicklung für sie neue Wachstumsmöglichkeiten schafft.

Zweite Priorität ist die Cloud. 69 Prozent aller Partner erwarten im nächsten Jahr einen Anstieg bei den Ausgaben für Cloud Computing. Mit der Cloud haben Kunden mehr Agilität für ihre Unternehmensanforderungen. Darüber hinaus verändert sie die Kostenstruktur weg von festen Investitionen hin zu Pay-Per-Use-Modellen. Heute ist die Private Cloud noch das verbreitetste Cloud-Modell – 65 Prozent der Kunden der befragten Partner haben sie im Einsatz. Allerdings wächst auch der Einsatz der Hybrid Cloud schnell an – 34 Prozent nutzen diese schon und 26 Prozent planen den Einsatz in den nächsten 12 Monaten.

Managed Service Provider

Innovation bedeutet, dass die Partner ihr Unternehmensmodell im Hinblick auf die Umsetzung von Kundenanforderungen und den Wandel hin zum Managed Service Provider (MSP) überdenken. Die sogenannten „disruptiven“ Technologien stellen für die Partner eine große Chance dar und die Studie zeigt, dass die Partner entsprechend auf diesen Wandel im Markt reagieren.

So ergab der CA Technologies Channel Index 2013, dass sich schon 60 Prozent aller Partner als MSPs sehen, beziehungsweise damit beginnen, sich dahin zu wandeln. Weitere 26 Prozent sind sich im Klaren darüber, dass sie das MSP-Modell in Erwägung ziehen müssen. Mit dem MSP Modell können Partner Cloud basierte Serviceangebote bauen, mit denen ihre Kunden ihre IT flexibler und kosteneffizienter machen. 71 Prozent der befragten Partner bieten hierzu bereits innovative Lösungen an, die über Basis-IT hinausgehen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42405589 / Markt & Trends)