Cebit 2014: Nahtlose Kommunikation mit xPhone C4B-Lösung bietet viele Argumente für Partner und Kunden

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sylvia Lösel / Sylvia Lösel

Mehr als eine Million Lizenzen sind von der xPhone-Lösung des Herstellers C4B installiert. Seit 15 Jahren gibt es das Unternehmen. Nun will man die Partnerlandschaft ausbauen und präsentiert sich auf der Cebit mit neuen Lösungen.

Firmen zum Thema

Marko Gatzemeier, Director Marketing C4B
Marko Gatzemeier, Director Marketing C4B
(Bild: C4B)

Das Unternehmen C4B investiert kräftig in seine Partnerlandschaft. Der Hersteller, der sich auf Software für CTI und UC spezialisiert hat, ist bereits seit 15 Jahren im Geschäft und hat rund 600 Partner in der DACH-Region. Diese vertreiben die Lösung xPhone an ihre Kunden und sind zumeist in der TK-Welt beheimatet. Nun will man vermehrt Partner aus der IT-Landschaft für sich gewinnen.

Entwicklungsarbeit

Marko Gatzemeier, Director Marketing bei C4B: „Wir haben ein mehrstufiges Partnerprogramm entwickelt, das die Stufen Select, Gold und Platin umfasst“. Die erste Stufe erklimmt ein Händler mit der Registrierung. Zudem muss ein vierstündiges Webinar besucht werden, in dem die Grundkenntnisse zur Einrichtung des UC-Servers von C4B vermittelt wird. Will man die Silber-Stufe erreichen, ist dies an einen Mindestumsatz von 25.000 Euro sowie ein Drei-Tages-Training eines Technikers gebunden. Für die Gold-Stufe benötigt man drei Techniker und drei Vertriebsmitarbeiter, die auf die Produkte von C4B geschult sind. Außerdem liegt hier der Mindestumsatz bei 100.000 Euro.

Ein besonderes Verhältnis hat der Hersteller zur Deutschen Telekom, Swisscom und zu Unify. Die Telekom vertreibt so zum Beispiel die C4B-Lösung unter dem Namen „Octopus Desk UC“.

In Deutschland arbeitet C4B mit den drei Distributoren Also, Komsa und Itancia zusammen.

Cebit-Auftritt

C4B ist auf der Cebit mit einem eigenen Stand vertreten (Halle 13, Stand D37). Der Schwerpunkt des diesjährigen Messeauftritts liegt auf der Anwendungs- und Prozessintegration zur Optimierung von Kommunikationsabläufen. Der Hersteller zeigt unter dem Motto „xPhone meets Business Applications“ anhand von Praxisbeispielen, unter anderem mit SAP, Salesforce und Microsoft Dynamics, wie durch die Verbindung von Kommunikationsmitteln, Kontaktdaten und Geschäftsanwendungen die täglichen Arbeitsabläufe in Unternehmen verbessert werden können. Neben seiner TK-Hersteller übergreifenden UC-Plattform werden spezielle UC-Lösungsbausteine für Cisco und Microsoft Lync vorgestellt. Außerdem wird der Hersteller seinen Partnern einen ersten exklusiven Einblick in neue Technologien bieten, an denen gerade gearbeitet wird.

Vielseitig

Eines der Alleinstellungsmerkmal der xPhone-Lösung von C4B ist die plattformübergreifende, hardware-unabhängige Lösung. „Die Partner können unsere Lösungen auch bei Kunden einsetzen, die Telefone diverser Hersteller verwenden“, erläutert Gatzemeier. Außerdem könnten die Partner mit zahleichen individuellen Dienstleistung rund um xPhone beim Kunden punkten und Zusatzgeschäft generieren. □

(ID:42539776)