Data Center

Brocade VCS/Ethernet Fabrics - Differenzierung

Bereitgestellt von: Brocade Communications GmbH

Brocade VCS/Ethernet Fabrics - Differenzierung

Das exponentielle Wachstum im Bereich Server-Virtualisierung hatte tiefgreifende Auswirkungen auf das Rechenzentrum.

Folgendes wurde dadurch notwendig:

• größere Layer-2-Domains (L2), die für die Mobilität der Virtuellen Maschinen (VM) innerhalb des Rechenzentrums benötigt werden;
• Unterstützung eines stärkeren East-West-Traffic zwischen den Servern;
• höhere Performance für neue Anwendungen und höhere Effizienz und Stabilität.

Um diese Anforderungen erfüllen zu können, ersetzten die IT-Hersteller klassische, hierarchische 3-Tier-Netzwerk-Architekturen, die auf herkömmlichen Protokollen wie STP (Spanning Tree Protocol) basieren, durch eine neue Art von Ethernet-Netzwerken, die nach TRILL-Protokoll (Transparent Interconnection of Lots of Links) Standard arbeiten. Heute sind TRILL-basierte Ethernet Fabrics die Realität in den Rechenzentren.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 24.10.14 | Brocade Communications GmbH